Bild: © gina145 Stockvault.net

Bild: © gina145 Stockvault.net

oekostrom AG fordert Umweltzeichen für VKI-Aktion "Energiekosten-Stop"

20.1.2016
Fairer Preis für sauberen Strom aus österreich

Bezugnehmend auf die Diskussion rund um die Wahl des Bestbieters der Aktion "Energiekosten-Stop 2016" des Vereins für Konsumenteninformation (VKI) fordert die oekostrom AG, dass zukünftig das Umweltzeichen "Grüner Strom" zum Einsatz kommt.

"Wir begrüßen die VKI-Aktion. Sie stellt einen wichtigen Beitrag zur Belebung des Wechselmarktes dar. Im Rahmen dieser Aktion versuchen auch wir einen günstigen, aber fairen Preis für sauberen, ökologischen Strom aus Österreich anzubieten. Zukünftig sollte für die Teilnahme an der Aktion das vom VKI selbst entwickelte Umweltzeichen vorausgesetzt werden", so Lukas Stühlinger, Vorstand der oekostrom AG.

Die vom VKI selbst entwickelte Auszeichnung „Grüner Strom“ des Österreichischen Umweltzeichens garantiert Strom, der zu 100 Prozent aus erneuerbaren Energiequellen aus Österreich stammt. Er muss aus Wasserkraft, Biomasse, Erwärme, Sonne, Wind und Photovoltaik bestehen und unterliegt noch weiteren Anforderungen, die von Ökostromanbietern eingehalten werden müssen.
_____
Weitere Infos: oekostrom AG

Artikel teilen:
Artikel Online geschalten von: / holler /

Artikel senden Artikel drucken