oekostrom AG unterstützt Umwelt-Masterplan MUT

Mit Energie-Contracting und Gebäudemodernisierung präsentiert die oekostrom AG erste mögliche Maßnahmen zur Unterstützung des österreichischen Umwelt-Masterplans

Der Masterplan Umwelttechnologien soll einen Schulterschluss von Politik, Wissenschaft und Wirtschaft in Österreich erreichen, um nachhaltige Energie- und Umwelttechnik zum Top-Wirtschaftsfaktor zu machen. Österreich soll im Inland und im Export zum Europameister in Sachen Umwelttechnologie werden.

Die oekostrom AG investiert in die Produktion und den Vertrieb von Strom, der zu 100% aus erneuerbaren Energien stammt, sowie in Energieeinsparung im Bereich der Gebäudesanierung. Höhne: ‘Energiesparungen sind die Ölquellen des dritten Jahrtausends. Noch sind die Entscheidungen, öffentliche Gebäude wie Amtshäuser, Gemeindeämter, Schulen etc energiesparend zu erneuern, vielerorts sehr mühsam. ‚MUT’ soll das Instrument werden, um die Bremsen zu lösen und diesen Wirtschaftsmotor mal richtig rennen zu lassen. Und weil wir genau das wollen, finden wir ‚MUT’ gut!’

Um im Masterplan die besten Maßnahmen für einen Energiespar-Boom zu setzen, will die oekostrom AG eine Serie von Vorzeigeprojekten energiesparender Gebäude-Modernisierung mit dem Land Niederösterreich umsetzen. Für diese Projekte hat das Unternehmen bereits einen Finanzrahmen von 8 Millionen Euro reserviert.

Höhne: ‘Wir erwarten uns, dass ‚MUT’ für ein Klima des Aufbruchs sorgt. Politik, Verwaltung und alle beteiligten Wirtschaftsunternehmen werden gemeinsam das Ziel der nachhaltigen Wirtschaft verfolgen. Das ermöglicht Investitionen in Tausende Arbeitsplätze und in eine Energiewirtschaft unabhängig von Öl und Atom. Deshalb ist ‚MUT’ gut für die oekostrom AG, und deshalb werden wir das Projekt mit voller Kraft unterstützen.’



Verwandte Artikel:


Artikel Online geschalten von: / pawek /