© oekonews
© oekonews

VCÖ-Bahntest: Salzburger Hauptbahnhof ist die Nummer eins

Bei etlichen Bahnhöfen Verbesserungen bei Öffi-Erreichbarkeit, Barrierefreiheit und Wartebereichen nötig

Wien - Der Salzburger Hauptbahnhof wurde beim diesjährigen VCÖ-Bahntest von den Fahrgästen am besten bewertet, knapp dahinter folgt der Wiener Hauptbahnhof. Bei den Bahnhöfen außerhalb der Landeshauptstädte gewinnt der Bahnhof Leoben vor Baden, bei den kleinen Bahnhöfen ist der Bahnhof Laubenbachmühle an der Mariazellerbahn der Champion. Am schlechtesten wurde der Bahnhof "Eisenstadt Schule" beim VCÖ-Bahntest bewertet, bei den großen Bahnhöfen in den Landeshauptstädten ist Bregenz das Schlusslicht.

Die Bahnhöfe haben sich aus Sicht der Fahrgäste in den vergangenen Jahren verbessert, aber der Bahntest zeigt, dass es bei etlichen Bahnhöfen noch einiges zu verbessern gibt. Insgesamt wurden beim diesjährigen Test österreichweit 16.435 Fahrgäste in den Zügen von acht Bahnunternehmen befragt. Jeder achte Fahrgast beurteilt die Erreichbarkeit des Abfahrtsbahnhofs mit anderen öffentlichen Verkehrsmitteln als schlecht, jeder neunte Fahrgast bemängelt die Gebäudequalität und jeder zehnte wünscht sich mehr Barrierefreiheit. Rund drei Viertel der Fahrgäste bewerten diese Bereiche bei ihrem Abfahrtsbahnhof als gut bis sehr gut.

Als Champion unter den großen Bahnhöfen wurde der Salzburger Hauptbahnhof bewertet. "Der neue Salzburger Hauptbahnhof gefällt den Fahrgästen, ist gut mit Öffis erreichbar, es gibt ausreichend und gute Abstellplätze für Fahrräder und die Fahrgäste bewerten die Barrierefreiheit als sehr gut", erklärt VCÖ-Experte Markus Gansterer. "Silber" geht an den Wiener Hauptbahnhof, dahinter liegen mit dem Bahnhof Wien-Mitte und dem Westbahnhof zwei weitere Wiener Bahnhöfe. Schlusslicht bei den großen Bahnhöfen ist der Hauptbahnhof Bregenz, auch beim nach der Eröffnung des Hauptbahnhofs deutlich stärker frequentierten Bahnhof Wien-Meidling sehen die Fahrgäste viel Verbesserungsbedarf, insbesondere beim Wartebereich und gastronomischen Angebot bzw. bei der Möglichkeit Speisen und Getränke einzukaufen.

Bei den Bahnhöfen außerhalb der Landeshauptstädte erhielt der Bahnhof Leoben beim VCÖ-Bahntest die besten Bewertungen. Am Podest folgen die Bahnhöfe Baden und Bruck an der Mur. In der Kategorie der kleinen Bahnhöfe wurde auch heuer der Bahnhof Laubenbachmühle an der Mariazellerbahn am besten bewertet. Hier geht der zweite Platz an den Bahnhof Gmunden, dritter ist der Bahnhof Feldkirchen in Kärnten.

Die Liste jener Bahnhöfe, die am schlechtesten bewertet wurden, führt der Bahnhof "Eisenstadt - Schule" an, dahinter folgen die Bahnhöfe von Hatting (Tirol), Langenwang (Steiermark), Traun und Jennersdorf.

Fast die Hälfte der Fahrgäste sind weniger als zehn Minuten zum Bahnhof unterwegs, ein weiteres Viertel hat 10 bis 20 Minuten zum Bahnhof. Jeder vierte Fahrgast reist länger als 20 Minuten zum Bahnhof an. "Ein dichtes Netz an Bahnhöfen sowie die gute Erreichbarkeit der Bahnhöfe mit öffentlichen Verkehrsmitteln aber auch zu Fuß und mit dem Rad sind für die Fahrgäste wichtig", betont VCÖ-Experte Gansterer. Immerhin vier von zehn Fahrgästen kommen zu Fuß oder mit dem Rad zum Bahnhof, ein weiteres Drittel mit öffentlichen Verkehrsmitteln.


VCÖ-Bahntest: Salzburg Hauptbahnhof gewinnt bei den großen Landeshauptstadt Bahnhöfen
1. Salzburg Hauptbahnhof

2. Wien Hauptbahnhof

3. Wien Mitte

4. Wien Westbahnhof

5. Linz Hauptbahnhof

6. Klagenfurt Hauptbahnhof

7. Graz Hauptbahnhof

8. St. Pölten Hauptbahnhof

9. Innsbruck Hauptbahnhof

10. Wien Meidling

11. Bregenz Hauptbahnhof
Quelle: VCÖ-Bahntest 2016


VCÖ-Bahntest: DIE BESTEN BAHNHÖFE AUSSERHALB DER HAUPTSTÄDTE

1. Bahnhof Leoben

2. Bahnhof Baden

3. Bahnhof Bruck an der Mur

4. Bahnhof Attnang-Puchheim

5. Bahnhof St. Anton am Arlberg

6. Bahnhof Bruck an der Leitha

7. Bahnhof Stainach-Irdning

8. Bahnhof St. Veit an der Glan

9. Bahnhof Feldkirch

10 . Bahnhof Knittelfeld

Quelle: VCÖ-Bahntest 2016

VCÖ-Bahntest: DIE BESTEN KLEINEREN BAHNHÖFE

1. Bahnhof Laubenbachmühle (Niederösterreich)

2. Bahnhof Gmunden (Oberösterreich)

3. Bahnhof Feldkirchen in Kärnten

4. Bahnhof Kirchberg an der Pielach (Niederösterreich)

5. Bahnhof Bad Gastein (Salzburg)

6. Bahnhof Guntersdorf (Niederösterreich)

7. Bahnhof Wildon (Steiermark)

8. Bahnhof Neumarkt-Kallham (Oberösterreich)

9. Bahnhof Lauterach (Vorarlberg)

10. Bahnhof Voitsberg (Steiermark)
Quelle: VCÖ-Bahntest 2016

VCÖ-Bahntest: BAHNHÖFE, DIE VON FAHRGÄSTEN AM SCHLECHTESTEN BEURTEILT WURDEN

1. Bahnhof Eisenstadt Schule (Burgenland)

2. Bahnhof Hatting in Tirol

3. Bahnhof Langenwang (Steiermark)

4. Bahnhof Traun (Oberösterreich)

5. Bahnhof Jennersdorf (Burgenland)

6. Bahnhof Nöstlbach-St. Marien (Oberösterreich)

7. Bahnhof Parndorf (Burgenland)

8. Bahnhof Bad Vigaun (Salzburg)

9. Bahnhof Erlaufklause (Niederösterreich - Bauarbeiten / Umbau während Befragungszeitraum)

10. Bahnhof Reith (Tirol)
Quelle: VCÖ-Bahntest 2016

VCÖ-Bahntest: Viele Fahrgäste mit Bahnhöfen zufrieden, aber Verbesserungen nötig (Wie die Fahrgäste den Abfahrtsbahnhof beurteilten)

Erreichbarkeit mit Öffentlichem Verkehr: 78 Prozent (sehr) gut / 12 Prozent (sehr) schlecht

Kurze Wege zum Bahnsteig: 76 Prozent (sehr) gut / 8 Prozent (sehr) schlecht

Barrierefreiheit: 76 Prozent (sehr) gut / 10 Prozent (sehr) schlecht

Sauberkeit: 71 Prozent (sehr) gut / 10 Prozent (sehr) schlecht

Gebäudequalität / Erhaltungszustand: 71 Prozent (sehr) gut / 11 Prozent (sehr) schlecht

Ausreichend Fahrradabstellanlagen: 68 Prozent (sehr) gut / 10 Prozent (sehr) schlecht

Sicherheitsgefühl am Bahnhof: 66 Prozent (sehr) sicher / 14 Prozent (sehr) schlecht

Einkaufsmöglichkeiten / Gastronomie: 59 Prozent (sehr) gut / 24 Prozent (sehr) schlecht

Ausreichend Pkw-Parkplätze: 50 Prozent (sehr) gut / 25 Prozent (sehr) schlecht

Komfortabler Wartebereich: 47 Prozent (sehr ) gut / 24 Prozent (sehr) schlecht
Quelle: VCÖ-Bahntest 2016



Verwandte Artikel:


_____
Weitere Infos: VCÖ

Artikel Online geschalten von: / holler /