© Renault- Der Renault ZOE- rein elektrisch unterwegs!
© Renault- Der Renault ZOE- rein elektrisch unterwegs!

Neuer elektrischer Carsharing-Anbieter ab dem Sommer in Wien

Caroo bringt im Sommer 2018 eine reine Elektroauto-Flotte von 50 Fahrzeugen nach Wien. Die Autos werden dabei im "Free-Floating"-Konzept angeboten.

Mit dem standortunabhängigen Konzept ist man beim Abstellen der Elektroautos nicht auf bestimmte Parkplätze angewiesen. Sie können einfach vor der eigenen Haustüre geparkt werden. Wenn dabei reine Elektroautos verwendet werden, entstehen weder Lärm und Gestank, noch giftige Abgase, betont Nico Prugger, CEO der Caroo Mobility GmbH.

Finanzierung durch Crowdinvesting auch mit Bitcoins

Caroo setzt bei der Umsetzung des Projektes auf eine Crowdinvesting-Kampagne. Neben klassischen Zahlungsarten wird dabei auch die Kryptowährung "Bitcoin” als Zahlungsmitteln akzeptiert. Je nach Ausgang der Kampagne soll die Fuhrparkgröße angepasst werden. Geplant ist laut dem Unternehmen, von Beginn an mit 50 Elektroautos zu starten. Die Flotte soll im Geschäftsverlauf kontinuierlich aufgestockt werden.

Kooperation mit Wien Energie

Der Energieanbieter besitzt mit rund 550 öffentlich zugänglichen Ladesäulen das größte Ladenetz im Großraum Wien. Bis Mitte 2018 werden zusätzlich in jedem Wiener Gemeindebezirk zehn neue öffentliche Ladestellen errichtet. Bis 2020 werden es insgesamt 1.000 Stück im Stadtgebiet sein. Mit der Kooperation von Wien Energie soll die Ladeinfrastruktur für den Caroo-Fuhrpark sichergestellt werden.

Caroo im Überblick

Die Caroo Mobility GmbH ist ein Wiener Start-Up das sich auf elektrisches Carsharing spezialisiert hat. Das Unternehmen wurde im August 2017 von vier Vorarlbergern gegründet. Neben dem E-Carsharing fokussiert sich Caroo auf Shared-Economy-Lösungen und blockchain-basierte Mobility-Systeme.

www.caroo.at



Verwandte Artikel:


Artikel Online geschalten von: / holler /