©  stux Stefan Schweihofer  / pixabay.com
© stux Stefan Schweihofer / pixabay.com

Die Natur auf sich wirken lassen

Woran Natur- und Biokosmetik zu erkennen ist

Lippenbalsam, Körpermilch und Haarpflege sind im Sommer stark gefragt. "die umweltberatung" empfiehlt zertifizierte Naturkosmetik und Biokosmetik für die Körperpflege. An welchen Gütesiegeln diese Produkte erkennbar sind, zeigt das Infoblatt ‘Naturkosmetik selbstgemacht’, das mit Rezepten auch zum Selbermachen von Naturkosmetik animiert. "die umweltberatung" bietet das Infoblatt auf www.umweltberatung.at/nko zum kostenlosen Download an.

Naturkosmetik ist mittlerweile in vielen Geschäften und Supermärkten erhältlich. Doch Vorsicht: ‘Ein bisschen Natur auf der Verpackung heißt nicht unbedingt, dass auch Natur drin ist’, warnt Mag.a Sandra Papes, Naturkosmetikexpertin von "die umweltberatung". ‘Eine gute Orientierung beim Einkauf bieten Gütesiegel, wie zum Beispiel das BDIH-Siegel, das NATRUE-Zeichen oder das Ecocert-Siegel.’ (Foto: Monika Kupka, "die umweltberatung")

Naturkosmetik: garantiert ohne problematische Inhaltsstoffe
Die Gütesiegel für Naturkosmetik geben Einschränkungen für die chemischen und physikalischen Herstellungsprozesse vor und bestimmte Konservierungsstoffe, Duftstoffe und andere Inhaltsstoffe sind in den Produkten nicht erlaubt. Die Kriterien verbieten beispielsweise die Behandlung mit ionisierender Strahlung, schränken die Verwendung von Erzeugnissen aus gentechnisch veränderten Organismen stark ein und die Verwendung von künstlichen Duftstoffen ist verboten.

Bio-Kosmetik: mit Zutaten aus biologischer Landwirtschaft
Naturkosmetik ist nicht der Biokosmetik gleichzusetzen. International gibt es keine klare Definition und Abgrenzung. In Österreich sind die Begriffe Naturkosmetik und Biokosmetik im Österreichischen Lebensmittelbuch definiert. Für Naturkosmetik müssen natürliche Stoffe verwendet werden, die pflanzlichen, tierischen oder mineralischen Ursprunges sind. ‘Biokosmetik geht noch einen Schritt weiter: Es müssen 95 Prozent der Stoffe landwirtschaftlichen Ursprungs aus biologischer Produktion stammen’, erklärt Umweltberaterin Sandra Papes. In Österreich trägt zertifizierte Biokosmetik das Logo von Bio-Kontrollstellen, beispielsweise der Austria Bio Garantie GmbH oder der SLK GesmbH.

Information
Das Infoblatt ‘Naturkosmetik selbstgemacht’ zeigt die Gütesiegel und ihre Kriterien im Überblick und motiviert mit Rezepten zum Selbermachen von Naturkosmetik wie Lippenpflege, Deo, Creme, Shampoo, Abschmink-Lotion und Rasierseife: www.umweltberatung.at/nko
Fotoanleitungen zum Selbermachen von Kosmetik bietet "die umweltberatung" auf www.umweltberatung.at/diy.
Weitere Informationen zur ökologischen Körperpflege bei "die umweltberatung", Tel. 01 803 32 32.



Verwandte Artikel:


_____
Weitere Infos: Die Umweltberatung

Artikel Online geschalten von: / holler /