© www.antiatom.info
© www.antiatom.info

97. Störfall im AKW Temelin

Turbine hat sich automatisch abgeschaltet – Ursache Feuchtigkeit im Generator

Heute früh um 5:30 Uhr kam es zu einer automatischen Abschaltung der Turbine. Ursache dürfte Feuchtigkeit im elektrischen Teil des Generators gewesen sein. Der Reaktor läuft derzeit bei 34 %. Die Ingenieure suchen immer noch nach den genauen Ursachen des Störfalls.

‘Der Generatoren im AKW Temelin scheinen eine besondere Schwachstelle darzustellen. Es ist nicht das erste Mal, dass beim Versuch einen Netzanschluß vorzunehmen ein Störfall produziert worden ist. Unseren Aufzeichnungen zufolge gab es Probleme mit dem Generator in Block 1 schon 7x. Die Probleme mit den Generatoren im AKW Temelin gehören zu den zahlreichen Problemen die man nicht in Griff bekommt’, so Roland Egger von atomstopp_oberoesterreich

‘Störfälle am Fließband werden in Temelin produziert. Erst am Wochende musste der Reaktor heruntergefahren werden und jetzt Feuchtigkeit im Generator’, kritisiert Andreas Reimer von atomstopp_oberoesterreich das grob fahrlässige Verhalten des Temelin Betreibers CEZ. ‘Ein sofortiger Betriebsstopp zur Aufklärung der Missstände in Temelin ist erforderlich’, fordert Reimer weiter.

atomstopp_oberoesterreich berät derzeit wie auf den neuerlichen Störfall aktionisistisch reagiert wird. Eine Grenzblockade wird nicht ausgeschlosen.



Verwandte Artikel:


Diese Meldung wurde von der OÖ Stop Temelin Vereinigung zur Verfügung gestellt.

Artikel Online geschalten von: / litschauer /