© Reichstädter / Dr. Anreas Reichstädter baut Brücken zwischen Schulmedizin und alternativen Heilmethoden
© Reichstädter / Dr. Anreas Reichstädter baut Brücken zwischen Schulmedizin und alternativen Heilmethoden

Brücken bauen zwischen Schulmedizin und alternativen Heilmethoden

Arbeit mit Körper, Geist und Seele

Oft sind die Möglichkeiten, warum es zu einer Erkrankung, Ängsten oder Depression kommt, sehr vielfältig. Die Ursachen und Gründe hinter der gesundheitlichen oder generellen Situation eines Menschen können auch, zusätzlich zu medizinischen Heilmethoden, durch direktes Kommunizieren mit der Seele des Menschen erforscht und bewusst gemacht werden. Eine etwas andere Vorgangsweise, die sich mit dem Einklang von Körper, Geist und Seele beschäftigt, ist Lichtenergetik.

Sehr oft sind klar definierbare Erlebnisse unseres Lebens, an die wir uns gut erinnern können, die wir aber auf einer der vielen Ebenen unserer menschlichen Existenz (physisch, emotional, mental, …) nicht verarbeitet haben, Auslöser oder Verstärker von Krankheiten. Da wir multidimensionale Wesen sind ist es oft notwendig, mehrere Ebenen des menschlichen Seins bei der Heilung miteinzubeziehen, damit diese gelingen und sich die Situation zum Positiven verändern kann.

Es gibt auch Hintergründe, die uns noch nicht bewusst sind: Die auslösende Situation, das was geschehen ist, wurde verdrängt, da es z.B. zu schmerzhaft war. Erlebnisse aus der Kindheit können ebenfalls eine Rolle spielen. Die eigene Seele kennt die Ursachen hinter Erkrankungen, emotionalen Verstimmungen, Ängsten, Verhaltensmustern, usw.
Das Wissen über all das, was wir nicht verstehen, nicht richtig deuten oder zuordnen können, existiert bereits in uns. Antworten auf Fragen, die wir uns immer wieder stellen, Lösungen für Probleme, mit denen wir uns täglich konfrontiert sehen, sind unbewusst bereits da. Oft haben wir keinen direkten Zugang zu diesem Wissen, es bleibt in uns verborgen oder ist verschüttet, da wir als Mensch die Verbindung zu unserer Seele vergessen haben oder nicht mehr daran glauben, dass sie existiert. Diese Verbindung ist dann blockiert. Auch durch unsere Erziehung, gesellschaftliche Normen, kulturelle Einflüsse sowie negative Erfahrungen haben wir verlernt, auf die Seele zu hören um damit Heilung beeinflussen zu können. Durch gezielte Heiltechniken, wie beispielsweise Lichtenergetik, können Selbstheilungskräfte aktiviert werden.

Lichtenergetik ermöglicht, das grobstoffliche (den physischen Körper) und das feinstoffliche System (Chakren, Nadis, Meridiane, Energiezentren, …) nach und nach wieder ins Gleichgewicht zu bringen, die Energieflüsse im Körper auszugleichen oder anzukurbeln um das System an den benötigten Stellen wieder mit den Energien zu versorgen, die es braucht.
Hilfesuchende können generell bei ihrer Entwicklung und Bewusstwerdung unterstützt und begleitet werden. Dr. Andreas Reichstädter, Arzt und Lichtenergetiker, sagt: „Ich bin Brückenbauer zwischen Schulmedizin und spirituellen Heiltechniken. Durch meine schulmedizinische Ausbildung, meine mehrjährige Ausbildung zum Lichtenergetiker und persönliche spirituelle Fortbildungen ist es mir möglich, die Gründe und Ursachen für Krankheiten und Leiden aufzuzeigen.“ Durch die Behandlung von Dr. Reichstädter können Klienten den Hinweis auf notwendige Maßnahmen oder Verhaltensmöglichkeiten erhalten, damit sich unerwünschte Situationen lösen lassen und eine individuell passende Lebensform gefunden und auch der gesundheitlichen Zustand verbessert werden kann. Ratsuchende erhalten somit ein Bewusstsein, wie sie ein Lebensproblem verändern und gestalten können und es eröffnet sich damit ein Weg, in die Eigenermächtigung zu gehen.

Jeder der sich wirklich verändern und gesund werden möchte ist bei Dr. Andreas Reichstädter mit seiner anteilnehmenden, aufrichtigen, wertschätzenden und liebevollen Art besonders gut aufgehoben und hat sicher die besten Chancen sich zu mehr eigener Freiheit hin zu entwickeln.

Mehr Information: www.reichstaedter.at

Autorin: Mag. Karin Kaul - Sängerin, freie Journalistin, Vortragstätigkeit und synergetische Arbeit


Artikel Online geschaltet von: / Doris Holler /