© emmy / emmy Sharing ab sofort in Wien
© emmy / emmy Sharing ab sofort in Wien

Startup emmy sharing bietet Elektro-Roller Sharing jetzt in Wien an

Deutscher Marktführer beim E-Roller Sharing bietet seine Roller in den Bezirken 1 bis 9 an.

Seit 2015 ist das von Valerian Seither und Alexander Meiritz gegründete Unternehmen emmy deutscher Marktführer im Bereich Elektro-Roller Sharing. Jetzt expandiert der Sharing-Service nach Österreich und geht in Wien mit den ersten Elektro-Rollern an den Start. Ab sofort stehen 50 emmy Elektro-Roller in den Bezirken 1 bis 9 bereit.

emmy sharing kommt ab sofort als moderne und kostengünstige Mobilitätsalternative in die österreichische Bundeshauptstadt. Der Sharing-Service reagiert auf ein verändertes Mobilitätsverhalten einer aktiven Community, die die Vorzüge ihrer Stadt bestmöglich nutzen möchte. Der Besitz eines eigenen Fahrzeugs verliert bei Großstädtern immer mehr an Bedeutung. Stattdessen wird Flexibilität zur obersten Priorität. Das Berliner Startup bietet eine Lösung für ein urbanes Verkehrsproblem.

Das Startup emmy sharing vermietet Elektro-Roller und hat sich in kürzester Zeit als Pionier und Marktführer für elektrisches Roller-Sharing etabliert. In Deutschland verzeichnet das Berliner Startup bisher über 250.000 Kunden. Heute stehen 2.000 emmy Elektro-Roller in den Städten Berlin, Hamburg, München und Düsseldorf zur Verfügung. Mit Wien als fünftem Standort wird das Geschäftsgebiet erstmals international erweitert. Im Rahmen des Markteintritts in Wien übernimmt das deutsche Startup dabei auch die Sharing-Sparte von goUrban. Den bisherigen e-Moped Sharing-Kunden von goUrban will emmy dabei einen reibungslosen Übergang ermöglichen und alle User per Email mit allen Infos informieren.

Co-Gründer und Geschäftsführer Valerian Seither verfolgt von Beginn an ein klares Ziel: „Wir wollen Mobilitätsfreiheit für jeden zu jeder Zeit zugänglich machen. Die große Nachfrage zeigt, dass unser Sharing-Service am Markt hervorragend ankommt. Als lebenswerteste Stadt der Welt ist Wien für uns der ideale Startpunkt, um unser Geschäft international zu erweitern. Mobilität ist schließlich ein wesentlicher Aspekt, der eine Stadt lebenswert macht.“, erklärt der Co-Gründer und Geschäftsführer.

emmy sharing hat es sich zur Aufgabe gemacht, seine Nutzer flexibel, schnell und sauber ans Ziel zu bringen. Die emmy Elektro-Roller werden mit 100 % grünem Strom betrieben. Der Akku reicht für bis zu 100 Kilometer. Nutzer zahlen nur die eigene Fahrzeit und das sogar zu zweit. Daher ist jeder emmy Elektro-Roller auch immer mit zwei Helmen ausgestattet. Um emmy sharing zu nutzen, können die Wiener ab sofort die emmy App im App Store und Google Play Store herunterladen. Nach einmaliger Verifizierung des Führerscheins kann der Service unmittelbar zu jeder Zeit genutzt werden.

Im Frühjahr 2020, pünktlich zum Start der Hauptsaison, wird die emmy Flotte in Wien mit mehreren 100 Rollern aufgestockt.

Als besonderen Bonus zum Start in Wien bietet emmy aktuell eine kostenlose Anmeldung mit dem Promocode „hallowien“ an.

Weitere Infos zu emmy sharing finden sich unter www.emmy.at.


Artikel Online geschalten von: / holler /