© HeikeFrohnhoff pixabay.com
© HeikeFrohnhoff pixabay.com

Biopolare Magnettherapie nach Dr.med. Goiz

Dr. Goiz, ein Arzt aus Mexiko, entwickelte ab 1988 medizinischen Biomagnetismus als therapeutisches Modell.

Dieses basiert unter anderem auf den Forschungsergebnissen des amerikanischen Physikers Dr. Richard Broeringmeyer, der viele Jahre lang die regulierenden Wirkungen von Magnetfeldern auf lebende Organismen sowie die Bedeutung des pH-Wertes für Zell- und Organfunktionen untersuchte.

Dr. Issac Goiz entdeckte, dass bei einer Erkrankung der pH-Wert von zwei Organen oder von zwei bestimmten Körperstellen („Biomagnetisches Paar“) verändert ist, wobei an einer Stelle des Organismus ein saures Milieu entsteht und an einer zweiten ein basisches Milieu. Dieses veränderte Milieu kann sich in Erkrankungen manifestieren. Dr. Goiz hat für seine Forschungsarbeiten zahlreiche internationale Auszeichnungen erhalten und hat gleichzeitig sein Know-How in die Praxis umgesetzt und weltweit Therapeuten in diesem Bereich geschult.

Mit der „bipolaren Magnettherapie nach Dr. Goiz“ ist es möglich, diese Milieu Veränderungen und energetisch geschwächten Organe auszutesten. Trifft man bei dem Test mit einem Magnet auf ein alkalisches Milieu, reagiert die gesamte rechte Körperhälfte mit einer Kontraktion; bei einem sauren Milieu dagegen mit einer Expansion. Wird das zweite Magnet gleichzeitig auf den zugehörigen Partnerpunkt gelegt, ist die Körpersymmetrie wieder hergestellt. Nach etwa 20 Minuten ist das Biomagnetische Paar vollständig neutralisiert.

Dies führt in weiterer Folge zur Ausleitung von Viren, Bakterien, Pilzen und Parasiten, sowie zur Normalisierung körperlicher Dysfunktionen.

Die Anwendung des Medizinischen Biomagnetismus ist frei von unerwünschten Nebenwirkungen, schmerzfrei und wirkt komplementär zu andere Behandlungen.
In vielen Fällen lässt sich bereits nach 15 – 20 Minuten eine wesentliche Verbesserung oder eine gänzliche Neutralisierung vieler Beschwerden feststellen.

Für wen ist der Medizinische Biomagnetismus geeignet?

Nach den Erfahrungen von Dr. Goiz können rund 95 % der Patienten mit unterschiedlichsten Krankheitsbildern eine deutliche oder bedeutende Verbesserung oder komplette Wiederherstellung erleben. Wirkungen können beispielsweise bei chronischer Infektanfälligkeit, akuten und chronischen Infekten, krankhaftem Haarausfall, Hauterkrankungen wie z.B. Neurodermitis, chronischer Migräne, rheumatischen Beschwerden
Diabetes Mellitus, allergischen Erkrankungen, Erkrankungen des Bewegungsapparates oder Bluthochdruck erreicht werden. Auch bei Burnout und Depression wurden Wirkungen auf das Wohlbefinden festgestellt.


Weitere Informationen:
1.-3- Nov. bei der Messe "Spiritualität und Heilen"
Stadthalle Wien, 1140 Wien
sowie unter:
lebensenergie.today
Tel. 0677 612 640 25


KK


Artikel Online geschalten von: / holler /