© Fortum / Laden in unterschiedlichen Varianten bei Fortum und Allego
© Fortum / Laden in unterschiedlichen Varianten bei Fortum und Allego

Allego und Fortum: Neues Elektroauto-Ladenetzwerk für 20 europäische Länder

Der Ladenetzbetreiber Allego und Fortum Charge & Drive wollen gemeinsam ein interoperables Ladenetz in Ballungsräumen und entlang von Autobahnen in mehr als 20 europäischen Ländern bauen.

Im MEGA-E-Projekt sollen 322 Schnelllader und 27 „Smart Charging Hub“ über ganz Europa gespannt werden. Der Roll-out sollte im ersten Halbjahr 2018 in Belgien beginnen, dann folgen Dänemark, Estland, Finnland, Frankreich, Deutschland , Lettland, Litauen, Luxemburg, Niederlande, Norwegen, Polen, Schweden und Großbritannien.

„Rund 70% des Verkehrs in Europa findet in städtischen Gebieten statt, wo der CO2 Ausstoß am höchsten ist“ , meint Anja van Niersen, CEO von Allego. „Mit dem MEGA-E Ladenetz ermöglichen wir verschiedene Formen der E-Mobilität und Unterstützung für emissionsfreies Reisen nicht nur innerhalb der Stadt, sondern auch von einem Großraum zu einem anderen.“ Bei „Smart-Charging E-Lade Hub“ werden mehrere Lösungen an der gleichen Stelle angeboten.

„Wir glauben an einen offenen Infrastruktur Ansatz“, sagt Fortum Charge & Drive VP Rami Syväri. „Das bedeutet, dass wir darauf vorbereitet sind, alle Bürger und verschiedene Automodelle bei unseren Ladestellen begrüßen. Die Idee ist also, auch mehrere Ladelösungen zu kombinieren, um unterschiedlichen Bedürfnisse und Geschwindigkeiten gerecht zu werden.“

Fortum


Artikel Online geschalten von: / holler /