© Gasteiner/ v.li: Norbert Lux, COO der GREEN BRANDS Organisation, Jutta Mittermair und Michael Fischer (beide von Gasteiner)
© Gasteiner/ v.li: Norbert Lux, COO der GREEN BRANDS Organisation, Jutta Mittermair und Michael Fischer (beide von Gasteiner)

Gasteiner erneut als GREEN BRAND Austria ausgezeichnet

Bereits zum zweiten Mal – nach 2012 - wird der Salzburger Mineralwasser-Abfüller als nachhaltige Marke ausgezeichnet.

Wien - Damit werden jene Marken geehrt, die durch ökologisch nachhaltige (Produktions-) Maßnahmen große Verantwortung für die Umwelt übernehmen.

Im Rahmen eines dreistufigen Verfahrens wurde Gasteiner u.a. in den Kategorien Ökodesign, Rohstoffgewinnung, Transport der Rohstoffe, Herstellung, Verpackung, Distribution, Verwertung und Entsorgung untersucht. Die Auszeichnung unterstreicht die langjährigen Bemühungen Gasteiners, Ressourcen bewusst einzusetzen und nachhaltig zu produzieren.

Neben dem Fokus auf Verwendung und Verarbeitung von regionalen Rohstoffen, legt das Unternehmen Wert auf eine energieeffiziente Arbeitsweisen, Recyclinglösungen sowie die Vermeidung von Transportwegen und damit CO²-Emissionen.

Seit Jahrzehnten setzt sich das Mineralwasser-Unternehmen mit Sitz in Bad Gastein für eine umweltschonende Herstellung ein. Die Basis von Gasteiner Mineralwasser ist naturreines Quellwasser aus dem kristallinen Urgestein der Gasteiner Berge. Es entspringt in den Hohen Tauern und wird seit 1929 direkt vor Ort verarbeitet. Dadurch entfallen lange Transportwege und somit unnötige CO²-Emission. Die Regionalität endet aber nicht bei der Produktion. Auch bei der Verpackung kommen Materialien aus der Region zum Einsatz.

‘Nach erneuter Nominierung konnte Gasteiner im aufwendigen Re-Validierungsverfahren beweisen, dass ökologische Nachhaltigkeit kein Lippenbekenntnis ist, sondern erneut mit harten Fakten belegt werden kann. Insofern freut sich auch die Jury über die zweite Auszeichnung’, so Norbert Lux, COO der GREEN BRANDS Organisation.

Das GREEN BRANDS Austria 2016/2017 Zertifikat wurde von Norbert Lux, dem COO der GREEN BRANDS Organisation, in der Hauptverwaltung des Unternehmens an Jutta Mittermair und Michael Fischer überreicht.

Im laufenden Verfahren wurden bereits 15 Marken ausgezeichnet, über 50 befinden sich noch in der Validierungs-Phase. Mehr Infos unter www.Green-Brands.org


Artikel Online geschalten von: / holler /