© BMU / Brigitte Hiss
© BMU / Brigitte Hiss

Photovoltaik-Einreichung OeMAG

Ein weiterer Leserbrief

Hallo liebes OEKONEWS-Team!

Es ist anscheinend bei jedem Antragsteller immer wieder dasselbe Problem:

Ab 0.00-00 waren die Server überlastet und man konnte seinen Antrag nicht
absenden, und musste immer wieder neu ausfüllen.

Mit 2 EDVs komplett getrennt (einmal über Kabelnetz, einmal über Telefon) ist es uns mit viel Glück gelungen nach 14 Minuten einen Antrag erfolgreich zu senden.

Es stellt sich die Frage, ob die Ömag nicht gegen das Glücksspiel-Monopol verstößt.

Liebe Grüße aus dem winterlichem Schladming
Herbert Luidolt



Verwandte Artikel:


Artikel Online geschalten von: / holler /