© Dieter Schütz pixelio.de
© Dieter Schütz pixelio.de

Das Einsparkraftwerk

In Graz wird derzeit das Einsparkraftwerk umgesetzt - eine interessante Idee, die fossile Kraftwerke ersparen kann

Das "Einsparkraftwerk" hat zu Weihnachten 2011 seinen offiziellen Betrieb aufgenommen. Rainer Maichin, der das Projekt als Privatperson zum Jahreswechsel 2011/2012 gestartet hat, hat mit dieser Aktion in Graz, nun bereits das geschafft, worüber manche jahrelang reden, bzw. von dem andere noch gar nicht wissen, dass es auch so etwas gibt. Die eingesparte elektrische Energie (inkl. Netzverluste*) mit acht Projektteilnehmern für das Jahr 2011 beträgt 2.295 kWh.

Die erwartete Einsparung bei elektrischen Energie (inkl. Netzverluste*) mit den acht Projektteilnehmern für 2012 beträgt 3.905 kWh.


Rainer Michin besucht dabei alle, die teilnehmen möchten und ermittelt alle Energieeinsparmöglichkeiten vor Ort. Die Einsparmöglichkeiten werden dokumentiert und jeder entscheidet selbst, was wie umgesetzt wird.
Die Summe der Energie-Einsparungen liefert dann die Energie für das Einsparkraftwerk. Aktuell wird das interessante Service in Graz angeboten - es dauert etwa eine Stunde und ist kostenlos.

Mehr dazu:
Einsparkraftwerk

» Ziel dieses Projektes ist es, etwas bisher Einzigartiges zu schaffen.


Artikel Online geschalten von: / holler /