© Uwe Baumann auf Pixabay
© Uwe Baumann auf Pixabay

Das „Viertelfestival NÖ – Mostviertel 2020“ wird auf 2021 verschoben

Das Viertelfestival 2020 war für 9. Mai bis 9. August im Mostviertel geplant und sollte in diesem Zeitraum mehr als 170 Veranstaltungen umsetzen

Der Großteil der Veranstaltungen hätte schon im Mai und Juni stattgefunden.

Das Festival wird mit allen vorgesehenen Programmpunkten auf 2021 verschoben.
In der vergangenen Woche wurden alle ProjektleiterInnen der insgesamt 67 Kunst- & Kulturprojekte des heurigen Viertelfestivals in einer Blitzumfrage kontaktiert, wie sie zum Thema einer möglichen Verschiebung stehen. Für ca. 85 % der ProjektleiterInnen ist eine Verschiebung „unkompliziert & gut zu bewältigen“.
Gerade bei jenen Projekten, welche für Mai oder Juni geplant wären, sind die Projektverantwortlichen für eine Verschiebung sehr dankbar, da der sehr große Unsicherheitsfaktor einer sehr kurzfristigen Absage wegfällt. In den nächsten Wochen werden wir mit unseren 67 Veranstaltungspartnern im Mostviertel in intensive Detailgespräche gehen und die Planung für 2021 vorantreiben und somit das Festival neu starten.

Betroffen von der Verschiebung sind auch die darauf folgenden Viertelfestivals, dh. alle vorgesehenen Festivals werden ebenfalls um ein Jahr nach hinten verschoben. Somit geht das Weinviertelfestival erst im Jahr 2022 über die Bühne. Die Einreichfrist dafür wird ebenfalls angepasst und um ein Jahr verlängert.


Artikel Online geschalten von: / Doris Holler /