© Annette Meyer  pixabay.com / Frosch
© Annette Meyer pixabay.com / Frosch

Kaum etwas... Veränderung

Kaum etwas, nur mehr grünes Gras

Kaum ein Flugzeug in der Luft,
ich spüre den ersten Frühlingsduft.

Kaum ein Auto auf der Straße,
nur ein Frosch sitzt hier, es gibt keine Abgase.

Kaum ein Mensch am Weg,
weder hier, noch hinten am Steg.

Kaum ein Lärm im Ort.
Niemand mehr fährt fort.

Kaum ein Job für die Stewardess.
Kaum ein Stress.

Nur noch Ruhe hier,
grüne Landschaft, welche Zier.

Nur noch nette Grüße,
keiner tritt dem anderen auf die Füße.

Nur noch Freundlichkeit,
und verdammt viel Menschlichkeit.

Nur noch wenig Konsum,
ja, was tun wir nun?

Genießen wir diese Zeit,
nehmen wir uns Zeit zu (virtueller) Heiterkeit.

Atmen wir tief aus und ein.
Die Zeit danach wird anders, aber voller Freude sein.


Artikel Online geschalten von: / holler /