© ecko / pixelio.de
© ecko / pixelio.de

Frohe Weihnachten!

Das OEKONEWS-Team wünscht WUNDERBARE FEIERTAGE und für uns alle positive Veränderungen

Was tun Sie zu Weihnachten? Nehmen Sie sich zu Weihnachten Zeit für gute gemeinsame Stunden, für die Familie oder auch für gute Freunde. Oft nehmen wir uns zu Weihnachten oder zwischen den Feiertagen einfach Zeit, um einmal darüber nachzudenken, was im letzten Jahr gut oder schlecht gelaufen ist.

Wir haben uns Gedanken gemacht, wie für uns ein wahre frohe Weihnachten aussehen könnten. Greta Thunberg hat die Welt im letzten Jahr verändert, soviel ist fix. Weltweit hunderttausende junge Menschen auf die Straße gegangen, um die Regierungen zum Handeln zu bewegen. Die Ausrufung des "Klimanotstands" ist nicht nur in Österreich und in anderen Ländern vom Parlament beschlossen worden, sondern auch von der EU. Wirklich geändert, mit konkreten Beschlüssen und Gesetzen, hat sich damit aber leider noch nicht allzu viel. Die UNO-Konferenz hat gezeigt, wie schwierig es ist, Konsens zu finden. Schade fürs Klima: So viele Menschen sind nach Madrid gefahren, ohne wesentliche Ergebnisse. Wir glauben aber immer noch an Wunder... oder ans Christkind. ;-)

Was würde sich unsere Redaktion wohl vom Christkind wünschen, wenn jeder Wunsch sofort in Erfüllung gehen würde?

Immer noch sind unsere Herzenswünsche, für die wir auf alle Geschenke verzichten würden, unerfüllt:

- Rasch ein weltweites Agieren gegen den Klimawandel!!!
- Ein klares Statement für 100% erneuerbare Energien!!!
- Klarer Vorrang für Energieeffizienz !!!
- Eine ökologische Steuerreform, in Österreich, aber auch für ganz Europa, die alle umweltschädlichen Subventionen SOFORT streicht!!!
- Eine Verkehrspolitik, die ÖFFIS und ELEKTROFAHRZEUGE gut kombinieren lässt und diese begünstigt!!!
- Genügend engagierte Menschen, die die Welt verändern!!!
- Persönliches Engagement beim EIGENEN Handeln (umweltbewusstes Denken im Mittelpunkt).
- Eine Politik der klugen Köpfe statt Parteipolitik


LEIDER scheint es nicht so, dass unsere Wünsche sehr rasch erfüllbar sind.
Es tut weh, wenn diese nach 15 Jahren immer noch aufrecht sind.


Dennoch. Wir glauben an eine Veränderung!

Wir sagen hiermit ein großes DANKE an all Jene, die einfach tun und nicht groß reden, an die klaren Umsetzer und Umsetzerinnen, die es im Kleinen und Großen gibt!!

Ein DANKE mit einer virtuellen Unarmung, dass ihr da draußen einfach weiter tut, dass es immer mehr ganz konkrete Projekte gibt, die zeigen, dass wir nicht träumen, sondern am Boden der Realität stehen. Die beweisen: Energieeffizienz und erneuerbare Energien sind wirtschaftlich!!

Ein wirklich riesengroßes DANKE an euch alle, an jene die weitergehen, die nicht aufgeben. Liebe Freunde und Freundinnen, liebe Utopisten, die ihr reales umsetzt.

DANKE, dass es euch gibt!! IHR verändert die Welt zum Positiven!! Wenn IHR das nicht tun würdet, würden wir OEKONEWS schon lange nicht mehr machen.

Wir hoffen, dass unser gemeinsamer Einsatz nicht sinnlos ist und dass das Lesen von OEKONEWS zumindest manchmal das Leben ein wenig spannender oder besser macht!

Ein kleiner Aufruf in eigener Sache: OEKONEWS liefert 365 Tage im Jahr Informationen zu erneuerbaren Energien, Umweltthemen und mehr, mit Unterstützung eines ehrenamtlichen Teams im Hintergrund. Damit das weiterhin so bleibt, brauchen wir Ihre/ deine Unterstützung: Werbung auf OEKONEWS, PR-Artikel, Buchung unserer Leistungen (Wir organisieren gern auch Events für Sie, stehen für Moderationen zur Verfügung, bieten ein E-Mobilitätskabarett usw..) Schicken Sie uns einfach ein mit Ihrem Anliegen.
Sie können uns auch gerne für weitere Infos unter + 43 664 144 81 98 anrufen.


Ein großes DANKESCHÖN an die Stammleser, an unsere guten Engel, an zahlreiche Unterstützer und Unterstützerinnen!

MERCI für die positiven Rückmeldungen, die manchmal bei Gesprächen, am Telefon oder via Email zurückkommen!

In diesem Sinne
FROHE WEIHNACHTEN!

IHR/ DEIN OEKONEWS-REDAKTIONSTEAM


Artikel Online geschalten von: / holler /