© VOR/Paul  Liebhart / Schnellbahn
© VOR/Paul Liebhart / Schnellbahn

EU investiert in Österreichs Bahninfrastruktur

Die EU investiert 117 Millionen Euro in den Ausbau der Transportinfrastruktur quer durch Europa.

Drei Projekte betreffen Österreich und werden mit insgesamt 9,5 Millionen Euro gefördert. 11.200 Wagons in Österreich und Ungarn bekommen Flüsterbremsen, um die Lärmbelastung durch Güterzüge zu reduzieren. Außerdem werden Abschnitte der Bahnverbindungen zwischen Graz und Györ und Wiener Neustadt und Sopron modernisiert und elektrifiziert. Das macht Reisen komfortabler und senkt den CO2-Ausstoß. Die Mittel kommen aus der Connecting Europe Facility.

Quelle: Europäische Kommission


Artikel Online geschalten von: / holler /