© oekonews / Klimastreik
© oekonews / Klimastreik

#WeForFuture - Action now! #HeroesForFuture vor den Vorhang!

#FridaysForFuture zeigen der Welt, dass ein Veränderung Notwendigkeit ist - Nun es ist Zeit, nachhaltigen Umsetzern und Umsetzerinnen eine Stimme zu geben.

Gemeinsam für den Klimaschutz auf die Straße zu gehen ist gut. Die #FridaysForFuture und Extinction Rebellion zeigen, dass sie genug haben von leeren Worten. Es ist Zeit, für die Politik endlich und rasch zu handeln.

Eine historische Woche brachte Klimaschutz weltweit in die Medien.
Diese Woche wurde im Parlament der Klimanotstand ausgerufen, Österreich ist das vierte Land in Europa, wo dies passiert ist. Am vergangenen Freitag haben hunderte Menschen in mehr als 700 Gemeinden Österreichs mit lokalen Protesten Zeichen gesetzt. Heute gibt es weitere Klimastreiks, z. B. in Wien, Linz, Graz, Innsbruck, Salzburg, Bregenz, Klagenfurt und Eisenstadt.

Wir, ein Team von seit Jahren engagierten Aktivisten, haben in den vergangenen Wochen mit vielen Menschen gesprochen, denen die Umwelt und das Klima schon seit sehr langer Zeit ein Anliegen ist. Auch OEKONEWS gibt es bereits seit mehr als 15 Jahren und wir wissen, seit wie langer Zeit es Menschen gibt, die sich in ihrem täglichen Tun, auch mit ihren Unternehmen und Firmen, für die Umwelt einsetzen und anders wirtschaften.

Nun wollen wir auch in der Öffentlichkeit zeigen, wie viele Menschen bereits heute für diese notwendige Veränderung stehen. Unter anderem wollen wir in unserer OEKONEWS-Rubrik "Heroes For Future" in den nächsten Wochen und Monaten all jene vorstellen, die die Welt bereits heute verändern und für diesen notwendigen Wandel stehen.

Außerdem starten wir mit #WeForFuture eine Kampagne, in sozialen Medien, aber auch offline, mit Veranstaltungen in allen Bundesländern, die zeigen soll, wo die Veränderung schon heute passiert und wie viele Menschen diese schon heute leben. Wir wollen allen GEMEINSAM eine starke Stimmung geben, um den Wind des notwendigen Wandels gemeinsam zu einem positiven Sturm und Orkan der Veränderung werden zu lassen. Nur GEMEINSAM sind wir wirklich stark und können zeigen, was alles schon jetzt, hier und heute, an positiver Veränderung passiert, in Firmen, bei einzelnen Menschen. Es gibt sie, die nachhaltigen Unternehmer und Unternehmerinnen, die Vordenker und Vordenkerinnen. Viele mehr davon, als jetzt sichtbar ist.

In diesem Sinne rufen wir alle auf, uns dabei zu unterstützen. Wir wollen, ganz nach dem Motto, das OEKONEWS von Anfang an prägt, ein Sprachrohr für die Szene sein, allen eine Stimme geben, die wissen, was konkret machbar ist, die einfach schon tun und damit in unserem großen gemeinsamen Anliegen nicht nur zeigen, dass den Worten Taten folgen sollen, sondern dass es schon eine große Anzahl von Menschen und Firmen gibt, die wissen, was machbar und umsetzbar ist. Die konkretes Handeln zeigen. Wir sind viele, gemeinsam sind wir stark, das soll viel sichtbarer werden!!

Wir sind mit OEKONEWS seit 15 Jahren täglich online, mit unendlich großem Einsatz von Ehrenamtlichen im Hintergrund, ohne die das alles nicht möglich. Es verbindet uns mit anderen Menschen der Wunsch nach einer anderen Wirtschaft, nach einer anderen Welt, fossilfrei, sauber, einfach nachhaltig.

Um auch diverse Sachausgaben für unsere geplanten Touren durch ganz Österreich und zu allen, die bereits den Wandel leben und noch viel mehr von unserer Zeit investieren zu können, brauchen wir die Hilfe und Unterstützung weiterer engagierter Menschen. Wir starten daher einen Aufruf an alle, die bereits engagiert sind, sich bei uns zu melden, und gleichzeitig einen Spendenaufruf, Sachspenden (z.B. Elektroautos für geplante Österreichtour) sind ebenso willkommen wie jeder einzelne Euro, da es auch einiges an Ausgaben und viele Investition von unserer Zeit für unsere Aktionen geben wird.

#WeForFuture

Kontaktieren Sie uns einfach per für weitere Details, oder rufen Sie uns an Tel. 0043 676 6176 373 oder Tel. 0043 664 144 81 98.

Wer uns finanziell unterstützen will:
Verein Powerful People, IBAN AT83 3261 4000 0004 1012 bei der Raiffeisenkasse Orth.
Jeder Euro zählt!


Artikel Online geschalten von: / holler /