© Gustav Melin- pixabay.com / Flugzeug
© Gustav Melin- pixabay.com / Flugzeug

EU-Umweltministertreffen: Belgien schlägt Steuer für Flugtickets vor

Es ist notwendig, gegen den Klimawandel zu handeln- Beim EU-Umweltministertreffen sprach sich Belgien für eine Flugsteuer aus

Eine Steuer auf Flugtickets oder Kerosin, das ist es, was Belgien gestern beim Treffen der EU-Umweltminister auf die Tagesordnung brachte, denn derzeit werden zwar auf Bahntickets Steuern angehoben, auf Flugtickets oder Kerosin jedoch nicht, dieses ist steuerbefreit, wie Belgiens Umweltminister Jean-Luc Crucke öffentlich kritisiert. Flugzeuge wirken sich jedoch negativ auf die Umwelt aus, darum müsse man dem Gewissen der Verbraucher einfach nachhelfen. Crucke meint, dass es zwar weiter möglich sein sollte, Flugzeuge zu benutzen, die Kosten dafür sollten jedoch weit höher sein.
Belgien hat ein Schreiben an die EU-Mitgliedsländer verfasst, in dem auf den Faktor hingewiesen wird, dass umwelfreundliche Verkehrsmittel wie die Bahn höher als Flugverkehr besteuert würden. Die Niederlande hatten bereits beim Treffen der EU-Finanzminister Mitte Februar einen ähnlichen Vorstoß gemacht.


Artikel Online geschalten von: / holler /