© oekonews / Zahlreiche Besucher auf der Messe
© oekonews / Zahlreiche Besucher auf der Messe

Mehr als "Energiesparen": Energieeffizienz und erneuerbare Energie in allen Varianten

Energiesparmesse in Wels wartet wieder mit einer beeindruckender Leistungsschau für Wohnqualität und Klimaschutz im eigenen Heim auf

© oekonews / Ein Tesla Model 3 darf natürlich nicht fehlen
© oekonews / Ein Tesla Model 3 darf natürlich nicht fehlen
© oekonews / Elektromotorräder sind im Kommen
© oekonews / Elektromotorräder sind im Kommen

Dieses Wochenende, 1.-3. März 2019, zieht die Welser Energiesparmesse wieder rund 95.000 Bauen-, Wohn- und Kimaschutzinteressierte an. Insgesamt werden knapp 800 Aussteller aus 10 Nationen in Wels vertreten sein. Die Messe Wels ist damit einer der größten Impulsgeber für die breite Einführung von Photovoltaik, Biomasse, Passivhaus-Komfort, Energieeffizienz und mehr in diesem Themenbereich.

Neubau, Renovierung, Sanierung und Modernisierung: Der Anspruch der Energiesparmesse ist, den Besuchern unter einem Dach alle Fragen zum Thema Haus zu beantworten. Abgerundet wird dies durch Österreichs größte Bädershow. All das zeigt, dass die Nachhaltigkeit mitten in der Moderne angekommen ist, dass umweltfreundliche Lösungen heute auch den höchsten Komfort bieten. Ein gutes Beispiel ist das Thema Lüftung, dass lange Zeit aus den Gesichtspunkten des Energiesparens gesehen wurde und heute eine Frage von Luft- und damit Wohnqualität geworden ist und verlässlich Tag und Nacht frische saubere nicht zu trockene Luft garantiert, ohne Allergene, ausdünstende Schadstoffe und zu hohe CO2-Konzentrationen.

Stark vertreten ist auch Strom aus Sonnenenergie: Photovoltaik wird immer mehr zum Thema. Durch die günstige Preisentwicklung wird sie immer mehr unabhängig von Förderungen und wird zu einem Alltagsprodukt.. Ergänzt werden die Sonnenstrompaneele durch ein immer breiter werdendes Angebot von Heimakkus. Im Fokus der Messe steht auch Elektromobilität, wo speziell die "Hausintegration" des Elektroautos ein Thema ist, da die Erzeugung des Ladestroms am eigenen Dach, die Zwischenspeicherung der Energie in einem Speicher und die entsprechende Ladestationen für Garage oder Parkplatz präsentiert werden. Solarcarports gibt es ebenfalls.

Der Vorteil eines Messebesuchs ist sicherlich der große Überblick, den man sich in kurzer Zeit und an einem Ort verschaffen kann. Weiters die Ausstellung der Produkte und Dienstleistungen und das persönliche Kennenlernen von möglichen Anbietern und Kooperationspartnern. Neben den Unternehmen stehen auch diverse Verbände und Organisationen für unabhängige Beratung zur Verfügung. Auf der Energiesparmesse in Wels wird alljährlich eine zukunftsfähige Welt mit Wohlstand und Lebensqualität im Einklang mit Klima und Umwelt sichtbar und erlebbar – zum Nachmachen und mit nach Hause nehmen.

GastautorIn: ATR für oekonews.
Artikel Online geschalten von: / holler /