© Gerd Altmann - pixabay.com
© Gerd Altmann - pixabay.com

Ein Herz für Klimaschutz

... das hat Martha Bißmann, soviel ist fix. Die Energiewende ist ihr persönliches Anliegen.

Im Moment wird die "Noch" Nationalratsabgeordnete der Liste Pilz von manchen in der Öffentlichkeit zerfleischt, ihr wird Karrieresucht, Schaden für die Partei, das "Verdrängen" von Peter Pilz usw. vorgeworfen.

Alle, die sich mit Sachpolitik zum Thema Umwelt- und Klimaschutz beschäftigen, die für eine Energie- und Verkehrswende stehen, wissen, dass Martha Bißmann genau diese Themen ein ganz persönliches Anliegen ist. Vor ihrer Tätigkeit im Parlament hat sie sich 10 Jahre lang in Europa und Afrika für internationale Projekte und Kampagnen im Bereich Klimaschutz und Erneuerbare Energie eingebracht. Ein Totalausstieg aus fossiler Energie und importiertem Atomstrom in den Sektoren Energie, Wärme und Mobilität bis 2030 ist ihre Vision, die sie unbedingt voranbringen möchte.

In den vergangenen Monaten hat sie dazu wirklich gute Sachpolitik gemacht, sie hat mit einer parlamentarischen Anfrage zum Thema Klimaschutz, mit dem Beharren auf den Details, sicher an manchen Grundfesten anderer fest gerüttelt, die lieber Kompromisse eingehen. Das ist nicht immer für alle angenehm, keine Frage. Aber: Uns rennt einfach die Zeit davon. Wenn wir in 2 Jahren nicht endlich wirklich radikal die Weichen wirklich umgestellt haben, schaffen wir es nicht, die Ziele von Paris noch zu erreichen.

Martha Bißmann hat eine große Passion, sie hat ein Herz für den Klimaschutz und die Energiewende. Alle jene, die vorschnell urteilen, sollten diesen Hintergrund mit in Betracht ziehen und jene in der Liste Pilz, die meinen, sie sollte ausgeschlossen werden, sollten sich überlegen, ob wir nicht gerade heute für eine bessere und nachhaltige Zukunft Menschen mit einem großen Herzen für den Einsatz zum Klimschutz brauchen.

"Politik ist ein schwieriges, wichtiges und heißes Pflaster. Nehmen wir uns die Zeit, die richtungsweisende Entscheidungen verdienen.
Begegnen wir uns selbst und uns gegenseitig mit Respekt." schreibt Martha Bißmann selbst auf ihrer Facebookseite.
Martha Bißmann ist eine Menschenfreundin, sie ist eine Frau der Tat, eine, die wirklich Mut hat. Genau das sollte sich so mancher der vorschnell Urteilenden überlegen.


Artikel Online geschalten von: / holler /