© SPÖ/ Karin Renner
© SPÖ/ Karin Renner

EU-Initiative gegen Wasser in Plastikflaschen ist wichtiger Schritt

Heimisches Trinkwasser weist beste Qualität auf

St. Pölten - Derzeit wirbt die EU-Kommission dafür, mehr Leitungswasser zu trinken, statt Wasser in Plastikflaschen zu kaufen. Landeshauptfrau-Stellvertreterin Mag. Karin Renner, in der NÖ Landesregierung zuständig für die Trinkwasserqualität in Niederösterreich, unterstützt diese Initiative und hält in diesem Zusammenhang fest, dass das heimische Trinkwasser beste Qualität habe und beruhigt der Wasserhahn öfter aufgedreht werden könne. „Das beste Rezept gegen die Müllmassen an Plastikflaschen ist sein Trinkwasser aus der Hausleitung zu nehmen. Auch ein besseres Angebot an öffentlichen Trinkbrunnen würde im Hinblick auf die Bemühungen, Müllberge zu reduzieren, einen wesentlichen Beitrag leisten“, unterstreicht Renner.

"Im Bundesland Niederösterreich gibt es rund 3.000 Wasserversorgungsanlagen bzw. Versorgungsbetriebe. Etwa 13.000 Befunde, durch autorisierte Untersucher durchgeführt, werden jährlich dem Amt der NÖ Landesregierung zur Kontrolle vorgelegt und geben damit den Verbraucherinnen und Verbrauchern auch die Sicherheit, sorgenfrei in Richtung Wasserhahn greifen zu können“, so Renner.


Artikel Online geschalten von: / holler /