© oekonews - W.Pucher / Eine beeindruckende Innovation, die bereits mit dem österreichischen Klimaschutzpreis ausgezeichnet wurde
© oekonews - W.Pucher / Eine beeindruckende Innovation, die bereits mit dem österreichischen Klimaschutzpreis ausgezeichnet wurde

Stadt Krems bis 2030 mit Strom-Bojen energieautark?

Es wäre ein zeitgemäß ehrgeiziges Projekt, die rund 25.000 Einwohner des schönen Krems mit Strom-Bojen-Parks in der Donau - quasi vor der Haustüre - mit umweltfreundlichem Strom versorgen zu können. + VIDEO!

Die Strom-Bojen Betreiber-Gesellschaft Aqua Libre setzt aus ganzen Kräften auf diese besonders schöne Aufgabe gerade in der Heimat, ein - international so herausragendes - Vorzeigeprojekt ausführen und vorleben zu können.

Mit Unterstützung der Behörden sollte es gelingen, für jeden Standort die erforderlichen Einzelgenehmigungen zu erwirken. Erfahrungsgemäß kostet das Zeit und viel Verständnis seitens Fischerei und Schifffahrt.

Durch die nun vorliegenden Ergebnisse der erfolgreichen Studien, Monitorings und Untersuchungen konnte die anfängliche Skepsis an der Machbarkeit gründlich ausgeräumt werden, so dass Aqua Libre sehr zuversichtlich die weiteren Schritte sieht.

Ein neues Video zeigt anschaulich und ansprechend, wie die innovativen Strom-Bojen im Fluss installiert und gewartet werden.

Nur noch bis 25. 11. besteht die Möglichkeit, die Strom-Bojen-Anleihe auf der Homepage www.aqualibre-finanz.at zu zeichnen und damit die Verwirklichung dieses heimischen ökologischen Spitzenprojekts zu unterstützen.




Artikel Online geschalten von: / holler /