Bild: © Köstinger

Bild: © Köstinger

Wertvolle Rohstoffe nicht auf Deponien begraben

17.3.2016
EU-Parlament prüft Vorschlag zu Kreislaufwirtschaft - Einsparungen bis zu 600 Milliarden Euro möglich

Brüssel, 16. März 2016 (OTS) "Wertvolle Rohstoffe dürfen nicht auf Deponien begraben werden", fordert die ÖVP-Umweltsprecherin im EU-Parlament, Elisabeth Köstinger anlässlich der Debatte mit dem EU-Umweltkommissar Katainen.

Die Europaabgeordnete betont: "Die Wegwerfmentalität bringt uns nicht weiter und raubt uns wirtschaftliche Möglichkeiten. Bei einer richtigen Umsetzung schafft die Kreislaufwirtschaft eine Win-Win-Win-Situation: Konsumenten, Wirtschaft und Umwelt profitieren gemeinsam." Bis zu 600 Milliarden Euro Einsparungen sind jährlich laut EU-Kommission durch Recycling und Müllvermeidung möglich.

"Ein echter Wandel hin zu einer rentablen Kreislaufwirtschaft kann aber nur ohne unnötige Bürokratie funktionieren. Regulierung als Selbstzweck kommt für uns nicht in Frage", so Köstinger.

Im Dezember 2015 legte die EU-Kommission einen neuen Vorschlag zur Kreislaufwirtschaft vor. Dieser wird jetzt im Europäischen Parlament geprüft.

Artikel teilen:
Artikel Online geschalten von: / holler /

Artikel senden Artikel drucken