Bild: © Bundesverband nachhaltige Mobilität / Die PLUG-and-PLAY E-Tour Austria bringt E-Mobilität in den Mittelpunkt

Bild: © Bundesverband nachhaltige Mobilität / Die PLUG-and-PLAY E-Tour Austria bringt E-Mobilität in den Mittelpunkt

Komm mit: Mit Elektrofahrzeugen von Melk bis an den Wörthersee

14.4.2016
"Holt die Menschen ab!" - PLUG-and-PLAY E-Tour Austria bringt Elektromobilität vor den Vorhang - 21.-29. Mai 2016 - Teilnahme auch tageweise!!

Elektromobilität ist einfach, wir kommen überall hin, so die Devise. Reichweitenangst kennen wir nicht. Und vor allem: Elektroauto fahren macht unheimlich viel Spaß!

Genau aus diesem Grund lädt der Bundesverband nachhaltige Mobilität im Mai zur PLUG-and-PLAY E-Tour Austria ein, die leises Fahren, Begeisterung, schöne Landschaften, Berge, Kultur & Natur, regionale österreichische Produkte, Themen wie Slow-Food, regionale Schmankerln, Energie-Autarkie und anderes auf die schönste Weise miteinander verbinden soll. Gleichzeitig sollen die Menschen in Österreich mehr von Elektromobilität erfahren können: "Holt die Menschen ab!" ist die Devise von Besuchen bei nachhaltigen Projekten, in Gemeinden oder in Schulen.

Einige spannende Aufgaben warten dazu auf die E-Mobilisten. Der Bundesverband macht mit der Tour gleichzeitig den ultimativen Lade-Infrastrukturtest quer durch Österreich.

Offizieller Start der Plug-and-Play-E-Tour Austria ist beim größten E-Mobilitätstag Österreichs am 21.5.2016 in Melk am Wachauring. Von dort geht es nach Ternberg in Oberösterreich bzw. direkt nach Salzburg, nach Brixlegg und nach Reutte in Tirol sowie nach Vorarlberg und danach über die Solarroute in das energieautarke Kötschach-Mauthen und nach Velden. Dort soll am 29.5.2016 Österreichs großes E-Mobilistentreffen gemeinsam mit dem Zoe-Club u.a. stattfinden.

Ein erster großer Treffpunkt für alle die am 21.5. beim Start dabei sein wollen, ist bereits am 20.5.2016 Abends in Melk. Wer dabei sein will, bitte unbedingt anmelden!!

Gemeinsam die Elektromobilität vor den Vorhang bringen und allen Interessierten zeigen, was daran Spaß macht, ist das Ziel. Vernetzung von allen Interessierten quer durch Österreich und Begeisterung der Bevölkerung haben Vorrang.
Gleichzeitig stehen schöne Landschaften, Kulturgüter und GENUSS aus der jeweiligen Region und mehr im Mittelpunkt! UND : Wer nicht für die gesamte Strecke Zeit haben sollte: Eine Teilnahme ist auch tageweise und auf Teilstrecken möglich!

20.5. 19 Uhr E-Meetingpoint in Melk- danach geht es zum Heurigen

21.5. Am Vormittag E-Pioniere Brunch in Melk
14 Uhr offizieller Start im Rahmen des großen E-Mobilitätstages
15 Uhr Aktion mit der Kinderolympiade beim Stiftsparkplatz in Melk
19 Uhr Ankunft in Ternberg / OÖ

22.5. 10.30 E-Gespräche mit der Bevälkerung im Zentrum von Ternberg
Besuch der Ausstellung "Im Tal der Feitelmacher"
Abends: Salzburg

23.5. von Salzburg nach Brixlegg

24.5. von Brixlegg nach Reutte

25.5. von Reutte nach St. Anton nach Innsbruck

26.5. von Innsbruck nach Zell am See

27.5. von Zell am See nach Kötschach-Mauthen

28.5. von Kötschach-Mauthen nach Krumpendorf

29.5. ZOE- Treffen in Velden

Individuelle TAGESPROGRAMME je nach Teilnehmeranzahl!




Weitere Informationen und Details beim
Bundesverband nachhaltige Mobilität:
via oder Tel: + 43 664 144 81 98

PLUG-and-PLAY E-Tour Austria
21.-29. Mai 2016
offen für alle E-Mobile, E-Autofahrer genauso wie E-Zweiradfahrer


Info:


Bundesverband nachhaltige Mobilität:
via oder
Tel: + 43 664 144 81 98 (Präsidentin Doris Holler-Bruckner)

Artikel teilen:
Artikel Online geschalten von: / holler /

Artikel senden Artikel drucken