Bild: © oekonews - W.Pucher / Eine beeindruckende Innovation, die bereits mit dem österreichischen Klimaschutzpreis ausgezeichnet wurde

Bild: © oekonews - W.Pucher / Eine beeindruckende Innovation, die bereits mit dem österreichischen Klimaschutzpreis ausgezeichnet wurde

Bild: © oekonews - W.Pucher / Eine innovative Strom-Boje vor dem Cafe Landtmann

Bild: © oekonews - W.Pucher / Eine innovative Strom-Boje vor dem Cafe Landtmann

Bild: © oekonews - W.Pucher /Fritz Mondl - Der "Vater" der  Strom-Boje

Bild: © oekonews - W.Pucher /Fritz Mondl - Der "Vater" der Strom-Boje

Bild: © oekonews- W.Pucher / Das Team der AQUA LIBRE FINANZIERUNGS- GmbH. bei der Präsentation in Wien

Bild: © oekonews- W.Pucher / Das Team der AQUA LIBRE FINANZIERUNGS- GmbH. bei der Präsentation in Wien

Bild: © oekonews - W.Pucher / Die Zukunft der Strom-Boje hat begonnen

Bild: © oekonews - W.Pucher / Die Zukunft der Strom-Boje hat begonnen

Bild: © oekonews - W.Pucher / Die Finne der Stromboje.. nur dieser Bereich ist zu sehen, wenn sie unter Wasser liegt

Bild: © oekonews - W.Pucher / Die Finne der Stromboje.. nur dieser Bereich ist zu sehen, wenn sie unter Wasser liegt

Bild: © oekonews - W.Pucher / Vorstellung der Strom-Boje, ein auffallendes Projekt, das vor Ort für großes Interesse sorgte

Bild: © oekonews - W.Pucher / Vorstellung der Strom-Boje, ein auffallendes Projekt, das vor Ort für großes Interesse sorgte

Bild: © oekonews - W.Pucher / Pressegespräch über die Zukunft der bahnbrechenden Erfindung

Bild: © oekonews - W.Pucher / Pressegespräch über die Zukunft der bahnbrechenden Erfindung

Bild: © oekonews - W.Pucher / Fritz Mondl berichtet über die Details der künftigen Entwicklung

Bild: © oekonews - W.Pucher / Fritz Mondl berichtet über die Details der künftigen Entwicklung

Bild: © oekonews - W.Pucher / Vorstellung der Strom-Boje, ein auffallendes Projekt, das vor Ort für großes Interesse sorgte

Bild: © oekonews - W.Pucher / Vorstellung der Strom-Boje, ein auffallendes Projekt, das vor Ort für großes Interesse sorgte

Strom-Bojen für ganz Österreich

14.3.2016
Ein innovatives Projekt geht in die nächste Runde: Anleihe kann ab sofort gezeichnet werden

Einheimische Erfindung als potenter Hoffnungsträger für sauberste Energie aus Strömungskraft

Wien - In der ebenso gepflegten wie altehrwürdigen Atmosphäre des Löbl-Zimmers im Cafe Landtmann präsentierte FRITZ MONDL, Erfinder der STROM-BOJE und Geschäftsführer der Aqua Libre Finanzierungs-GmbH die Begebung der 1.Strom-Bojen-Anleihe mit einem Gesamtvolumen von über 4.9 Millionen €. Die STROM-BOJE ist eine österreichische Entwicklung, die bereits 2006 hierzulande patentiert wurde, später folgten Deutschland, Schweiz, USA und Canada nach. Bis 2008 wurde ein erster Prototyp in der Wachau ausführlich getestet, ab 2008 hat der 2. Prototyp ausgezeichnete Ergebnisse geliefert und 2011 konnte mit dem 3. Prototyp in der Donau Serienreife erreicht werden. Heute ist die STROM-BOJE praktisch weltmarktführend eines der stärksten und stabilsten Wasserkraftwerke in der freien Strömung.

Weiter geht es nun mit einer der wohl interessantesten Anleihe-Begebungen des heurigen Finanz-Jahres: Erstmals liegt eine Strom-Bojen-Anleihe zur Zeichnung auf. Damit macht sich die Aqua Libre Finanzierungs GmbH auf Geldsuche zur Finanzierung ihrer Ausbaupläne - es winken dafür auf 5 Jahre 4 Prozent Verzinsung. Ein neues Energiezeitalter für Flüsse... das ist die Idee.

OEKONEWS hat schon öfter über das Projekt berichtet, das bereits mit dem österreichischen Klimaschutz Preis ausgezeichnet wurde. Es ist revolutionär: Die STROM-BOJE ist ein äußerst nachhaltiges Wasserkraftwerk für das es keinen Stau des Wassers bedarf und das in allen größeren Flüssen ohne Beeinträchtigung der Fauna oder der Schiffahrt zur Stromgerzeugung eingesetzt werden kann. Rund 10 Jahre lang haben Erfinder Fritz Mondl und seine beiden Partner im Rahmen der Aqua Libre Energieentwicklungs GmbH nun in der Wachau die Strombojen in der Praxis entwickelt und an der Optimierung der Technik gefeilt. Seit November 2011 wurde die Version 3 im Einsatz in der Donau getestet, die nun, nochmals optimiert, in Serienfertigung gehen soll.

Ende 2015 konnte ein weiterer Meilenstein für eine Stromerzeugung mit der STROM-BOJE in Österreich erreicht werden: Es gibt die Zusage eines Tarifs von 13,32 Cent/kWh staatliche Förderung von Seiten des Wirtschaftsministeriums, laufend auf 13 Jahre. Somit kann sich das Projekt Strom-Boje dem weiteren Ausbau in größerem Ausmaß widmen.

Dazu ist weitere Finanzierung notwendig und die AQUA LIBRE FINANZIERUNGS- GmbH legt deswegen eine Anleihe auf, die ab sofort gezeichnet werden kann. Mit dem Geld soll die Fertigung von Strom-Bojen für bereits genehmigte Strom-Bojen-Parks in der Donau umgesetzt werden. Es ist geplant, weitere Größen, z.B. für kleinere Flüsse oder für den Einsatz im Meer zu entwickeln und gleichzeitig im In- und Ausland voll in den Markt einzusteigen. Bis dato wurden bereits 4 Millionen € in die Entwicklung investiert.

Die Strom-Boje 3 hat eine Nennleistung von 70 kW und kann, natürlich abhängig von der jeweiligen Standortqualität, bis zu 300 MWh ökologischen Strom aus Wasserkraft produzieren. Die Lebensdauer wird derzeit mit mindestens 20 Jahren berechnet, die Kosten für eine Strom-Boje betragen an die 300.000 € inkl. der Montage und des Netzanschlusses. Fixkosten wie Personal und Wartung, kommen dann noch dazu.

Die Anleihe ist nicht börsenorientiert und bietet Gelegenheit sich an einer der innovativsten Form der Stromerzeugung in Österreich zu beteiligen.


Aqua Libre Anleihe 2016-2021
Emissionsvolumen: bis 4,99 Mio. Euro
Stückelung: 1.000 Euro
Verzinsung: 4,00% p.a.
Laufzeit: 5.4.2016 - 5.4.2021 (5 Jahre)
Zeichnungsfrist: 11.-31.3.2016
ISIN: AT0000A1KAE9

PS: Es sollte nur jedem klar sein, der investiert, dass es zwar eine sehr spannende Investition ist, dass aber ein gewisses Risiko natürlich vorhanden ist, weil die Aqualibre-Finanzierungs GmbH. in einem vollends neuem Bereich startet.
daniel-stefan hackenberg für OEKONEWS

Artikel teilen:
Artikel Online geschalten von: / hackenberg /

Artikel senden Artikel drucken