Bild: © Getty/Martin Pickard/3M - Neue 3M Batterietechnologie ermöglicht Reichweitensteigerung von Elektroautos

Bild: © Getty/Martin Pickard/3M - Neue 3M Batterietechnologie ermöglicht Reichweitensteigerung von Elektroautos

Bloomberg: Elektroautos werden die nächste Ölkrise verursachen

29.2.2016
Innerhalb der nächsten zehn Jahres wird E-Mobilität zum Massenmarkt

Wer hätte vor 10 Jahren gedacht, dass unendlich viele Menschen nur noch mit Smartphones telefonieren? Wer hat an Tablets gedacht? Wer fotografiert heute noch mit dem guten alten Film? Veränderung passiert - und die 2020-er Jahre werden das Jahrzehnt des Elektroautos sein.

Die Batteriepreise sind allein im Vorjahr um 35 Prozent gefallen- und das ist noch nicht der Letztstand. Wie Bloomberg in einer neuen Analyse des Elektrofahrzeugmarkts, die von Bloomberg New Energy Finance (BNEF) erstellt wurde, feststellt. In 5-6 Jahren wird der Beginn eines echten Massenmarkts für Elektroautos sein.

Bis zum Jahr 2040 werden Langstrecken-Elektroautos weniger als 22.000 Dollar kosten! Rund fünfunddreißig Prozent der Neuwagen weltweit werden einen Stecker haben. Heute machen Plug-in-Fahrzeuge nur ein Zehntel von 1 Prozent des globalen Pkw-Markt aus- aber das wird sich deutlich ändern. Noch sind sie seltener auf den Straßen und kosten immer noch deutlich mehr als vergleichbare Benzin-Verbrenner. Die OPEC meint, dass Elektrofahrzeuge 2040 nur 1 Prozent der Autos ausmachen werden. Aber sie irrt.

Bereits 2016/2017 werden Tesla, Chevy und Nissan ihre Pläne umsetzen Langstreckenelektroautos unter 30.000 Dollar zu verkaufen. Andere Autohersteller werden dann ebenfalls Milliarden in Dutzende neue Modelle investieren. Bis zum Jahr 2020 werden einige dieser Fahrzeuge bereits weniger kosten und mehr können als ihre Benzinbrüder- also warum dann nicht elektrisch? Aber, so Bloomberg, man müsse nur den Erfolg des Tesla Model S ansehen, das sich schon jetzt in den USA besser verkauft als seine restlichen Konkurrenten in der Luxus-Klasse. Die Frage ist dann nur noch: Wie viel Öl-Nachfrage werden diese Autos verdrängen? Und wann wird die reduzierte Nachfrage ausreichen, um die Waage zu kippen und den nächsten Ölkrise führen?

Im vergangenen Jahr stieg der E-Fahrzeugabsatz weltweit um etwa 60 Prozent. Das ist eine interessante Zahl, denn es ist auch in etwa die jährliche Wachstumsrate, die Tesla in den Prognosen für den Umsatz bis zum Jahr 2020 mitberechnet, und es ist interessanterweise die gleiche Wachstumsrate, die das Ford Model T im Vergleich zum Pferdewagen in den 1910er Jahren erreichte.

"Wenn man sich Berichte ansieht, die die OPEC herausgab, oder was Exxon meint, sie setzen auf etwa 2 Prozent", sagte Salim Morsy, BNEF-Analyst und Autor des EV-Berichts von Bloomberg. "Ob es aber bis 2040 25 Prozent oder 50 Prozent sein werden, macht ehrlich gesagt nicht so viel aus, dass es ein Massenmarkt sein wird ist fix."

Artikel teilen:
Artikel Online geschalten von: / holler /

Artikel senden Artikel drucken