Bild: © Bund/TRAS

Bild: © Bund/TRAS

Heimtückisches Spiel

1.2.2016
NGO spricht Klartext

Deutsche Bundesregierung in die Pflicht nehmen !

Derzeit fühlen wir Aachener uns im Dreiländereck massiv bedroht durch den Weiterbetrieb der altersschwachen belgischen AKW in Tihange und Doel. Die Stadt und die Städteregion Aachen, die belgische Stadt Maastricht, der Kreis Euskirchen wollen klagen. Man ist sich einig: Sofort die Bröckelreaktoren in Tihange und Doel abschalten!

Wer weiter blickt, fordert: Überall die Atomkraft abschalten! Und natürlich wegen des Klimawandels auch die Kohlekraftwerke!

Doch die Bundesregierung weigert sich permanent, die Voraussetzungen für das Abschalten zu schaffen: den Umstieg auf die Erneuerbaren Energien.
Sie verweigert hartnäckig den schnelleren Ausbau von Solar- und Windanlagen und insbesondere die energische Markteinführung von dezentralen Stromspeichern. So bringt sie sich und uns alle vorsätzlich in eine Zwangslage und ihre scheinheilige Botschaft lautet dann, man könne nicht gleichzeitig aus Atom- und Kohleenergie aussteigen.

Zeigen wir der Regierung endlich, dass wir ihr heimtückisches Spiel und ihre Kumpanei mit der Stromwirtschaft durchschauen. Fordern wir einhellig:

*Speicher, Wind und Sonnenstrom ersetzen Kohle und Atom!*

Es reimt sich sogar! Die Betonung liegt auf "Speicher". Und dieser Satz darf bei keiner Forderung mehr fehlen.

Quelle : Solarenergie-Förderverein Deutschland e.V.(SFV)

Artikel teilen:
Artikel Online geschalten von: / hackenberg /

Artikel senden Artikel drucken