© umweltberatung
© umweltberatung

Büchpräsentation: Handbuch Bio-Balkongarten

Büchpräsentation : Das Handbuch Bio-Balkongarten von Andrea Heistinger/Arche Noah ist empfehlenswert

Vor kurzem fand in der Hauptbücherei zu Wien am Gürtel die sehr gut besuchte und sehr ansprechende Buchpräsentation des neuen Werkes von ANDREA HEISTINGER und ARCHE NOAH : HANDBUCH BIO BALKONGARTEN mit dem verheißungsvollem Untertitel : GEMÜSE,OBST UND KRÄUTER AUF KLEINER FLÄCHE ERNTEN, statt.

Es ist bereits das dritte HANDBUCH, das in Gemeinschaftsarbeit von ARCHE NOAH und ANDREA HEISTINGER im LÖWENZAHN-Verlag erscheint. Alle drei Werke sind eine Augenweide, inhaltlich und von der Aufmachung bestechend und praktisch von Anbeginn "Klassiker" ihres Genres. Das gestern vorgestellte HANDBUCH ist heuer im Februar erschienen und bereits jetzt ist eine zweite Auflage nötig !

Zu den beiden Autorinnen:

Andrea Heistinger, Agrarwissenschafterin, Gärtnerin und Autorin in Schiltern bei Langenlois www.kulturpflanzenkonzepte.at
Der Verein ARCHE NOAH setzt sich seit über 20 Jahren für den Erhalt alter Kulturpflanzen und ihre Weiterentwicklung ein. Der Schaugarten in Schiltern bei Langenlois zeigt jährlich hunderte Sortenraritäten. http://www.arche-noah.at/

Nach einer kurzen Einleitung der charmanten Programmleitung des LÖWENZAHN-Verlags, bedankte sich die Geschäftsführerin von ARCHE NOAH BEATE KOLLER bei ANDREA HEISTINGER für die so segensreiche und ergiebige Zusammenarbeit auf die ARCHE NOAH stolz ist und unterstrich den bewunderungswürdigen Einsatz der jungen Mutter, die neben der Schwangerschaft mit ihrem zweiten Filius, Zeit und Energie genug fand, um das neue HANDBUCH zu recherchieren, zusammen- und fertigzustellen.

In Anbetracht der Gründlichkeit und Fülle des Werkes eine sehr beeindruckende Leistung, die wahrscheinlich nur durch ANDREA HEISTINGERS immenses Fachwissen und Interesse und ihre Liebe zu den Pflanzen möglich wurde.

Zur Enstehungsgeschichte des Werkes, das im wahrsten Sinne des Wortes den Nerv der Zeit trifft, da etwa seit 2005 urban gardening oder city farming, oder auch container gardening rapide Verbreitung und steigende Akzeptanz erlangt,sprach ANDREA HEISTINGER selbst und konnte ihre Begeisterung für diesen neuen Ansatz städtischer Nutzgärten sehr überzeugend und charmant ihrem Publikum vermitteln. Sie berichtete von ihren Reisen nach London und Amsterdam, wo naturgemäß ein größeres Potential an aufgeschlossenem Interesse für neue,innovative und kreative urbane Verhaltensweisen herrscht und in die Praxis umgesetzt wird. So zum Beispiel ein trendiges Restaurant in der Nähe von Amsterdam, das in einem Glashaus ausschließlich Selbstgezogenes bio- und tagesfrisch zu hinreissenden Kompositionen und Menüs zusammenstellt und serviert. Aber auch in Berlin gibt es seit 4 Jahren den mittlerweile "berühmten" Prinzessinnengarten, wo gemeinschaftlich und biologisch mitten in der Stadt gepflanzt und geerntet wird.Oder in London bietet ein Supermarkt unter dem Motto "food from the sky - proudly local !" Gemüse an, das auf dem Dach des Geschäftes gewachsen ist. Die londoner Stadverwaltung subventioniert 2012 private Bio-Balkonbeete und Kisten anläßlich der Fußball WM 2012.Eine sympathische Initiative des Gemeinwesens auf der Insel, hierzulande noch Zukunftsmusik. In Österreich und Wien steckt das "Neue Stadtgärtnern" noch in den Kinderschuhen.Das neue HANDBUCH
kann hier für Einsteiger zum Anstoß und Impulsgeber werden. ANDREA HEISTINGER zeigt vor wie es geht : am Ende ihres Vortrags verzehrt sie die von ARCHE NOAH liebevoll bereitgestellten Ackerbohnenblätter, direkt gepflückt aus dem Blumenkistel. Und solche Kisteln könnten überall stehen, wo sich Platz bietet !

Die Besprechung des neuen HANDBUCHS gab es bereits!

GastautorIn: Daniel Hackenberg für oekonews.
Artikel Online geschalten von: / holler /