© Aqualibre
© Aqualibre

Weingut Jamek kauft die erste Strom-Boje

Strom-Boje 2 soll in der Donau bald Ökostrom für das bekannte Weingut erzeugen

Joching - Vorbehaltlich der behördlichen Genehmigungen wird im kommenden Frühjahr eine Strom-Boje 2 mit 150cm- Rotor und einer Engpassleistung von 30kW in der Donau vor Joching eingehängt und installiert.

Standort und Standortbedingungen sind geradezu ideal. Der erzeugte Öko-Strom wird im berühmten Weingut Jamek für den Restaurant- und Kellereibetrieb Verwendung finden.

Damit erfüllt sich ein lang gehegter Jugendtraum von Frau Jutta Altmann, der Tochter Josef Jameks. Immer schon wollte sie die am Haus vorbeifließende Donau dazu nutzen, den im Betrieb gebrauchten Strom selbst zu erzeugen.

Nun ist es nicht nur möglich, diesen Traum in die Wirklichkeit umzusetzen, sondern mit der Strom-Boje den im Weinbau weltweit höchst angesehenen Betrieb mit einer weiteren wegweisenden Innovation international hervorzuheben.

Sowas hat noch niemand.

Aqualibre

GastautorIn: Fritz Mondl für oekonews.
Artikel Online geschalten von: / holler /