© oekom Verlag
© oekom Verlag

Baum für Baum

Jetzt retten wir Kinder die Welt- Ein oekonews-Buchtipp

‘Wir können die Gestaltung unserer Zukunft nicht den Erwachsenen alleine überlassen.’ (Felix Finkbeiner)


Der gescheiterte Klimagipfel in Kopenhagen hat es erneut gezeigt: Die Brisanz des Klimaschutzes ist in der internationalen Politik nicht angekommen, auf konkrete Ergebnisse und wirksame Maßnahmen müssen wir vielleicht warten, bis es zu spät ist. Für Felix Finkbeiner eine unerträgliche Vorstellung und Grund zum Handeln: Der Zwölfjährige wurde auf eigene Faust aktiv für eine bessere Welt. Mit seiner Initiative ‘Plant for the Planet’ hat er sich vor drei Jahren das Ziel gesetzt, weltweit eine Million Bäume gegen den Klimawandel zu pflanzen. Heute hat der UN-Kinderbotschafter dieses Ziel fast erreicht und damit in seinen jungen Jahren schon mehr bewegt als manches Gipfeltreffen. In dem Buch ‘Baum für Baum. Jetzt retten wir Kinder das Klima’, das am 10. Mai im oekom verlag erscheint, zeigen Felix Finkbeiner und viele andere Kinder seiner Initiative, wie sie sich tatkräftig und erfolgreich für eine lebenswerte Zukunft ihrer und nachfolgender Generationen auf diesem Planeten einsetzen.

Es war das Engagement der Friedensnobelpreisträgerin Wangari Maathai, das Felix Finkbeiner dazu inspirierte, selbst etwas zu tun, um dem drohenden Klimakollaps der Erde zu begegnen. Wie die ‘Mutter der Bäume’ ruft Felix dazu auf, Bäume zu pflanzen, um ein Zeichen für mehr Klimagerechtigkeit zu setzen. Er gründete die Initiative ‘Plant for the Planet’, die heute in 72 Ländern aktiv ist und weltweit über 1000 Klimabotschafter(innen) ausgebildet hat. Für sein Engagement hat Felix prominente Unterstützer gefunden, vom ehemaligen Umweltminister Sigmar Gabriel über den Friedensnobelpreisträger Al Gore bis zum Umweltprogramm der Vereinten Nationen (UNEP). Doch für die neue Generation von Klimaschützern ist das erst der Anfang: In ihrem Buch ‘Baum für Baum’ stellen Felix und seine Freunde zum ersten Mal ihre Initiative ‘Plant for the Planet’ vor, erzählen, wie alles angefangen hat und begeistern für ihre Ziele und Ideen, um noch viele andere Kinder zu eigenen Aktionen zu ermutigen. Das Buch erklärt – auf ganz einfache Weise – den Klimawandel und zeigt an vielen Beispielen, wie Kinder und Erwachsene in ihrem eigenen Alltag und mit kleinen Taten selbst aktiv werden können – bis hin zum Engagement bei ‘Plant for the Planet’, mit Schüler-Akademien und Pflanzaktionen. ‘Baum für Baum’ ist ein Mit- und Mutmacher-Buch für alle Generationen nach Felix’ Devise ‘Stop talking. Start planting!’, denn mit Reden ist die Klimakatastrophe nicht aufzuhalten.

Felix Finkbeiner ist zwölf Jahre alt und gewählter UN-Kindervertreter für Umwelt. Als Neunjähriger hat er zusammen mit seinen Schwestern Franziska und Flurina und Schulfreunden die Initiative ‘Plant for the Planet’ gestartet. Mit prominenter Unterstützung (z.B. vom ehemaligen Umweltminister Gabriel oder Friedensnobelpreisträger Al Gore) haben die Kinder bis heute fast eine Million Bäume gepflanzt. Weitere Informationen unter: www.plant-for-the-planet.de

Übrigens. In Bonn findet am 4. Mai auf der Internationalen Konferenz der Umweltminister zum Klimaschutz eine Baumpflanzaktion von ‘Plant for the Planet’ zur Pflanzung des ‘millionsten’ Baumes statt. Weiterhin hält Felix Finkbeiner am 14. Mai auf dem Ökumenischen Kirchentag in München einen Vortrag im Rahmen der Veranstaltung ‘Es geht anders! Hoffnungen, Visionen und Ideen für eine andere Welt’ am Messegelände. Und am 5. Mai ist Felix Finkbeiner zu Gast bei Günther Jauch in der Sendung Stern-TV.


Felix Finkbeiner & Freunde (Hrsg.)
Baum für Baum
Jetzt retten wie Kinder das Klima
oekom verlag, München
Mai 2010, 128 Seiten, 12,90 EUR (D)
ISBN-13: 978-3-86581-208-7


Artikel Online geschalten von: / holler /