© BMU / Brigitte Hiss
© BMU / Brigitte Hiss

Photovoltaik Wechselrichter als Mangelware

Der Photovoltaik-Boom in Deutschland und Tschechien sorgt für einen dramatischen Lieferengpass bei Wechselrichtern

Wer hat Wechselrichter und braucht sie nicht mehr?

Diese Frage stellen sich unzählige PV-Montagefirmen, Technikbüros, und Anlagenbauer aus Deutschland und Tschechien derzeit. Während der österreichische PV-Markt aufgrund fehlender politischer Rahmenbedingungen dahindämmert, spielen sich jenseits der Grenzen dramatische Szenen ab. Selbst mit Höchstpreisen, die derzeit für Wechselrichter geboten werden, kann die Nachfrage nicht annähernd gedeckt werden. Nicht selten ist für Geräte, die noch im September beispielsweise um 2.000 Euro gehandelt wurden, nun das Doppelte zu berappen. Vielfach müssen Anlagen aus Tarifgründen unbedingt noch in diesem Jahr in Betrieb genommen werden - dementsprechend hoch ist die Nervosität.

oekonews.at und die "Solarzelle Waldviertel" bitten daher alle, die nicht benötigte Wechselrichter auf Lager haben und diese weiterverkaufen wollen um Mithilfe. Bitte senden Sie Ihre Kontaktdaten zusammen mit den technischen Daten der Wechselrichter, die Sie verkaufen wollen an die oekonews-Redaktion an robert@oekonews.at oder per Telefon an Robert Willfurth 0043 676 4302043.



Verwandte Artikel:


Bezahlte Einschaltung.

Artikel Online geschalten von: / willfurth /