AEE Bürohaus in Villach – oder wie man auch seine Nachbarn "Erneuerbar" elektrisieren kann

15.4.2004
Das Bürohaus in Villach ist nicht nur ein "Plus-Energie-Haus", das selbst keine Heizung braucht. Auch vier Nachbarhäuser werden ganzjährig mit Wärme aus Sonnenenergie und Biomasse versorgt! Einzigartig in Österreich und vorbildlich für Umwelt und Klima.

Das AEE Bürohaus in Villach ist Gewinner des EUROSOLAR-PREISES 2003 von Eurosolar Austria in der Kategorie solares Bauen und ein absolutes Vorreiterprojekt.

Das Plusenergiehaus der AEE ist aus ökologischen, großteils regional vorhandenen Baustoffen erbaut. An der Südfassade beeindrucken 76 m² Solarfassade, am Dach des Gebäudes gibt es eine 3 kW Photovoltaikanlage. Im Keller sind ein Schichtspeicher mit 3050 l und ein Blockheizkraftwerk. Erdreichwärmetauscher sorgen auch für Kühlleistung im Sommer. Die Stromleitung wird bei Nichtbetrieb vom Netz getrennt (außer Serverraum und Fax), so können Standby-Verluste minimiert werden. Aber das Beste an dem Projekt: ein „Mikronetz“ sorgt thermisch und elektrisch für das Bürogebäude und vier angeschlossene Zweifamilienhäuser. Das heißt: es ist energieautarke Kleinstregion (Straße) vor Ort installiert.

• Das Projekt demonstriert, das auch ein Neubau nicht zwangsweise mit zusätzlichem CO2 - Austausch verbunden ist, sondern es zeigt vor, wie die CO2-Reduktion im Umfeld funktionieren kann.

• Der Strombedarf aller fünf Häuser gemeinsam ist niedriger als Ökostrom vor Ort, aus Photovoltaik-Anlage und Blockheizkraftwerk mit Kraftwärmkopplung, erzeugt wird. Energieträger zur gemeinsamen thermischen Versorgung sind die Sonne, Pellets und Biodiesel.

• Es ist ein ökologischer Bürobau (Passivhausbauweise mit ökologischen Baustoffen, Regenwasserzisterne) mit gutem Arbeitsklima ( regionaler Lehmputz, Zellulosefaserdämmung, Holz in Verbindung mit Wandheizung ...). Die Beratungskunden werden allein schon durch das Raumklima zu ökologischen Baustoffen aktiviert. Und: die Errichtungskosten waren nicht teuerer als eine vollkommen konventionelle Lösung.

Projektinfo:

Architekt DI Anton Oitzinger

Energiekonzept und Bauherr: Ing. Armin Themeßl /AEE

Arbeitsgemeinschaft Erneuerbare Energie
A-9500 Villach, Unterer Heidenweg 7
Tel.: +043 (0) 4242 23 224 DW 22, Fax DW 1
e-mail:
AEE

Artikel teilen:
Artikel Online geschalten von: / holler /

Artikel senden Artikel drucken