© Gabriele Homolka - die Umweltberatung
© Gabriele Homolka - die Umweltberatung

Kühlende Getränke für den Sommer

Wer auf Geschmack nicht verzichten will, der mixt am besten selbst. "die umweltberatung" hat Rezepte und Fotoanleitungen

Trinken bringt im Sommer die körpereigene Klimaanlage in Schwung. ‘Leitungswasser ist das beste Getränk für heiße Tage. Wasser kommt ohne Zusätze aus und ist in der Hitze das wichtigste Lebensmittel. Wer viel schwitzt, kann 2/3 Wasser mit 1/3 Apfelsaft mischen und gleicht so Mineralverluste aus’, empfiehlt Mag.a Michaela Knieli, Ernährungswissenschafterin von "die umweltberatung".

Süßes macht Hüftspeck

An Süßem sollte man lieber vorbeigehen, denn ein Liter Limonade enthält rund 36 Stück Würfelzucker und deckt damit etwa ein Fünftel des täglichen Kalorienbedarfs eines Erwachsenen ab. Auch Wellnessgetränke sind meist gezuckert. ‘Selbst Eistee und Wellnessgetränke enthalten 10 bis 30 Zuckerwürfel pro Liter. Zuviel Zucker macht dick und erhöht das Risiko für Diabetes mellitus Typ 1’.

DIY: Wenig Zucker – viel Geschmack

Auf Geschmack muss dennoch niemand verzichten! Ob Gurkenlassi, Zitronen-Minz-Limonade oder Kräutersirup: "die umweltberatung" macht mit Rezepten Lust aufs Selbermischen. DIY-Begeisterte finden sogar Anleitungen zur Joghurtzubereitung, um nichts der Industrie zu überlassen.

"die umweltberatung" bietet Rezepte für kühlende Getränke auf www.umweltberatung.at/rezepte - in der Suchmaske einfach Getränke und Sommer anklicken, dann erscheinen köstliche Rezepte.



Verwandte Artikel:


_____
Weitere Infos: Die Umweltberatung

Artikel Online geschalten von: / pawek /