© Hofer / ELLA- Ladestation
© Hofer / ELLA- Ladestation

Hofer ist Standortpartner von ELLA

Österreichweiter Ausbau von Ladestationen für Elektroautos / W.E.B-Tochter treibt E-Mobilität gemeinsam mit Hofer voran

Im November 2015 wurde zwischen der ELLA AG mit Sitz in Pfaffenschlag/Waldviertel und der Hofer KG eine für das Voranschreiten der Elektromobilität maßgebliche Kooperation fixiert: an mehr als zehn Hofer-Standorten werden österreichweit ELLA Schnell-ladestationen errichtet, die es den Kunden ermöglichen, bequem ihr Elektroauto mit 100 % W.E.B Grünstrom zu laden - bei einem Hofer-Einkauf sogar kostenlos.

"ELLA hat es sich zur Aufgabe gemacht, ein österreichweit flächendeckendes Netz an modernen Schnellladestationen für Elektroautos aufzubauen. Eine gute Standortplanung ist für die Entwicklung der Elektromobilität sehr wichtig und unser Partner Hofer unterstützt uns bei der Umsetzung dieser Mission maßgeblich", so Vorstand und Unternehmensgründer Andreas Dangl. "Außerdem werden mit der Möglichkeit der ELLA-Bürgerbeteiligung visionäre Personen angesprochen, die nachhaltig und umweltbewusst investieren wollen und damit zusätzlich einen Beitrag zur Energiewende und ökologischen Gestaltung des Individualverkehrs leisten können", so E-Mobilitäts-Pionier Dangl.

ELLA und Hofer setzen mit der im November 2015 unterzeichneten Kooperation einen Meilenstein in Sachen Elektromobilität. Insgesamt werden an Hofer-Standorten österreichweit mehr als 10 moderne ELLA-Ladestationen mit Schnellladern bis zu 50 kW und Supportladern mit 11 kW entstehen. Für Hofer-Kunden ist das Laden nicht nur bequem, sondern bis auf Weiteres auch kostenlos - die ELLA Ladekarte kann einfach an der Kassa der Hofer-Filiale abgeholt und das Auto während des Einkaufs geladen werden.

ELLA-Ladestationen bieten ein einladendes und wettergeschütztes Lade-Ambiente. Die Garantie, dass ELLA Ladestationen ausschließlich mit Strom aus erneuerbaren Energiequellen, konkret W.E.B Grünstrom, versorgt werden, schafft zusätzliches Vertrauen bei den Kunden und passt perfekt zur Hofer-Nachhaltig­keitsinitiative "Projekt 2020". Bei Auswahl und Planung der ELLA-Standorte wird stets auf ein ansprechendes Umfeld Wert gelegt: entweder erledigt man während des Ladens seinen Einkauf - wie bei den Hofer-Filialen - oder man gönnt sich eine Tasse Kaffee, so zum Beispiel bei der Kaiserrast in Stockerau. ELLA Ladestationen sind bereits an 13 Standorten in Betrieb und der österreichweite Ausbau schreitet zügig voran.

Die 2014 gegründete ELLA AG mit Sitz in Pfaffenschlag ist eine Tochterfirma der WEB Windenergie AG. Das Unternehmen baut aktuell ein Elektro-Ladesäulennetz in Österreich auf, welches zu 100 % aus W.E.B-Grünstrom gespeist wird. Der Energiemix setzt sich zusammen aus 83 % Windkraft, 14 % Wasserkraft und 3 % Sonnenenergie aus heimischer Stromproduktion. ELLA ist in Form einer Bürgerbeteiligungsgesellschaft konzipiert, an der sich jeder beteiligen und somit seine "eigene" Ladeinfrastruktur mitaufbauen kann. Weitere Informationen unter www.ella.at.



Verwandte Artikel:


Artikel Online geschalten von: / holler /