Vegane Sommerfeste – nachhaltig, ressourcenschonend und Lebensfreude pur!

Die vegane (kein Fleisch, keine Milch, keine Eier) Lebensweise und Umweltschutz gehen Hand in Hand. Auf dieser Tatsache baut auch das Konzept des ökologischen Fußabdruckes auf. (Zum ökologischen Fußabdruck die neue Greenpeace Seite http://www.einefueralle.at )

Für die Erzeugung einer tierischen Kalorie werden 3-17 Kalorien pflanzlicher Futtermittel verbraucht. Des weiteren ist der Wasser- und Flächenverbrauch höher, die Wasserverschmutzung intensiver und der Methanausstoß ist eine der Hauptursachen des Treibhauseffektes.

Die Vegane Gesellschaft Österreich veranstaltet heuer bereits zum 9. Mal in Folge die Veganen Sommerfeste um Alternativen vorzuleben: Auch heuer gibt es dic Möglichkeit, mitzufeiern und dabei wieder verschiedenste kulinarische vegane Spezialitäten zu kosten, auch musikalische Unterhaltung gibt es. Eine Vielzahl von Vereinen und Firmen laden gemeinsam ein, neueste Produkte und Informationen um die vegane Lebensweise kennen zu lernen. In Wien sollen unter anderem sollen die Künstlerin Gandharvika, DJ-Delani und die deutsche Band AJ-Gang wieder für Stimmung sorgen.

Das Veganmania macht heuer in drei Städten Halt:

- Wien, Ecke Mariahilfer Straße / Museumsplatz
- Graz, beim Grazer Umweltfest / Platz vor dem Eisernen Tor
- Salzburg, Alter Markt



Verwandte Artikel:


_____
Veranstaltungstermine finden Sie auf unserer Terminplattform www.oekotermine.at. Sollten Sie selbst Veranstalter sein, besteht übrigens die Möglichkeit, Ihre Veranstaltungstermine rund um die oekonews-Themen (Erneuerbare, solares Bauen, Nachhaltige Fortbewebung etc.) mit detaillierten Hintergrundinformationen auf der Terminplattform kostenlos einzutragen! Wir stellen diese Termine auch zum kostenlosen Einbau auf Ihrer Homepage zur Verfügung!

Artikel Online geschalten von: / holler /