© WEB Windenergie AG
© WEB Windenergie AG

Österreichs größte Windturbinen

Zwei „Windriesen“ mit 90 Meter Rotordurchmesser nahmen für die WEB den Betrieb auf

Am 11. August war es so weit: die beiden derzeit größten Windkraftanlagen in Österreich – zwei ‘Windriesen’ mit 90 Meter Rotordurchmesser wurden in Betrieb genommen.
Die beiden Anlagen erreichen eine Maximalhöhe von 150 Meter. Die Nabe ist auf 105 Meter Höhe montiert, der Wind wird auf einer Rotorkreisfläche von 6.385,5 Quadratmetern – zwei Drittel eines durchschnittlichen Fußballfeldes - ‘geerntet’.

Fast sechs Millionen Kilowattstunden sauberen Ökostrom soll jede der beiden Maschinen an dem ausgezeichneten Windstandort einschrauben. Ihre gemeinsame Produktion entspricht fast dem Jahresverbrauch von 4.000 Durchschnittshaushalten. ‘Neuhof ist unser Top-Standort. Hier mit der Vestas V 90 2 MW die neueste Windtechnologie einzusetzen ist ein hoch-effizientes Investment’, freut sich WEB-Vorstand Andreas Pasielak auf die kräftigen Stromerträge der nächsten 20 Jahre.

Die bereits bestehenden neun Vestas V 80 haben im Vorjahr 46,8 Millionen Kilowattstunden Windstrom in die Netze geschraubt. Die WEB hält 55,55% der Anteile an den Betreiberfirmen mit Namen ‘Neuhof I und II Windkraftanlagen BetriebsgesmbH’.


Artikel Online geschalten von: / willfurth /