© OECD/ IEA / Statistik der internationalen Energieagentur, die aufzeigt, wie weit Norwegen vorne ist
© OECD/ IEA / Statistik der internationalen Energieagentur, die aufzeigt, wie weit Norwegen vorne ist

Norwegen: Fast 50% der Neuwägen sind Elektroautos oder Plug-In-Hybrid-Fahrzeuge

Norwegen ist, soviel ist fix, der absolut führende Markt für Elektrofahrzeuge. Es zeigt vor, wie schnell der Umstieg auf E-Mobilität gehen kann.

Im Nationalen Transportplan Norwegens, der 2017 überarbeitet worden ist, wurde das Ziel für 2025 festgelegt: Es wird davon ausgegangen, dass alle neuen Personenkraftwagen und leichten Transporter im Jahr 2025 Zero-Emission-Fahrzeuge sein werden. Norwegen scheint auf einem guten Weg dorthin. Klare Umsetzungsmaßnahmen mit Unterstützung der Politik, steuerliche Vorteile, gleichzeitig dazu weit höhere Belastungen für fossile Fahrzeuge, Ladestationen verteilt im ganzen Land .... das sind nur einige Maßnahmen, die für das Boomen von Elektroautos in Norwegen sorgen.

Im Vorjahr stieg der Absatz von Elektrofahrzeugen in Norwegen um 40%, damit war jedes dritte auf dem Markt verkaufte Fahrzeug ein emissionsfreies Fahrzeug.
Wie die norwegischen Straßenverkehrsinformation (OFV) mitteilt, waren 31,2 Prozent der gesamt 147.929 im Jahr 2018 neu zugelassenen Personenkraftwagen rein elektrisch. Nimmt man die Plug-in-Hybrid-Fahrzeuge dazu, so steigt der gesamte Marktanteil auf 49,1 Prozent.
Einige Monate, speziell in der zweiten Jahreshälfte, brachten noch höhere Werte.
"Welche Marken und Modelle waren am beliebtesten - und wie viele Elektroautos und Hybridfahrzeuge wurden 2018 verkauft?" Das wurde am 2.Jänner in einer Presseveranstaltung mitgeteilt. Oyvind Solberg Thorsen, CEO der norwegischen Straßenverkehrsinformation, präsentierte die neuen Zahle: "2018 war das Jahr, in dem neue Personenwagen, die mit alternativen Kraftstoffen betrieben werden, ihre starke Position auf dem Markt festigen konnten. Damit konsolidiert sich Norwegen in der Weltspitze, wenn es um den Verkauf von Fahrzeugen mit alternativem Kraftstoff geht."

Das in Norwegen im Jahr 2018 beliebteste Elektroauto war der Nissan Leaf. Tesla liegt mit seinen beiden Modellen ebenfalls weit vorne, Norwegen ist für Tesla nach wie vor der größte Markt Europas. Der US-Elektroautohersteller lieferte in Norwegen im Jahr 2018 8.623 Fahrzeuge aus. Solberg Thorsen wies auch darauf hin, dass der Neuwagen-Markt in Norwegen insgesamt etwas zurückgegangen ist. Einige Umfragen zeigen sogar, dass manche Käufer auf weitere Elektroautomodelle warten oder das manche E-Modelle nur mit längeren Lieferfristen erhältlich sind. Für 2019 wird eine weitere Zunahme der Elektroauto-Zulassungen erwartet. In den nächsten Monaten soll mit der Auslieferung des Tesla Model 3 in Norwegen begonnen werden und auch weitere Elektrofahrzeuge sollen 2019 neu auf den Markt kommen. Eines scheint fix: Norwegen hält an seinem Ziel fest und zeigt vor, wie rasch ein Umstieg möglich ist, er muss nur gewollt sein.


Artikel Online geschalten von: / holler /