© Kevan Craft / pixabay.com
© Kevan Craft / pixabay.com

Biodiversität ist entscheidend für Gesundheit und Wohlstand

Der World Future Council fordert anlässlich des UN-Tages für Biodiversität am 22. Mai 2018 eine „Ernährungswende“ zu nachhaltiger Landwirtschaft

Landwirtschaft, Forstwirtschaft und Fischerei brauchen Biodiversität, um produktiv zu sein. Gleichzeitig haben sie einen massiven direkten und indirekten Einfluss auf die Biodiversität und die Funktionalität der Ökosysteme. Der Verlust an Biodiversität ist eng verknüpft mit nicht nachhaltiger Landwirtschaft und kurzfristigen, profitorientierten Entscheidungen auf wirtschaftlicher und politischer Ebene.

Alexandra Wandel, Direktorin des in Hamburg ansässigen World Future Council, fordert daher: „Wir müssen aufhören, unsere natürlichen Ressourcen auf Kosten von Biodiversität und Bodengesundheit auszubeuten; auf Dauer leidet Wasser-, Luft- und Bodenqualität, die Biodiversität verringert sich bereits drastisch. Wir müssen dringend eine ‚Ernährungswende‘ hin zu mehr nachhaltiger Landwirtschaft einleiten, mit der – hier in Deutschland, Europa und weltweit – die Menschen nachhaltig gesund leben können. Wir sind alle, heute und in Zukunft, von einer gesunden, lebendigen Biodiversität abhängig.“


Artikel Online geschalten von: / holler /