© Martin Hesz/ Michael-Viktor Fischer, Geschäftsführer SMATRICS, und Uwe Hochgeschurtz, Generaldirektor Renault Österreich GmbH
© Martin Hesz/ Michael-Viktor Fischer, Geschäftsführer SMATRICS, und Uwe Hochgeschurtz, Generaldirektor Renault Österreich GmbH

Ein Jahr gratis „tanken“?

Ab sofort kostenlose SMATRICS Ladekarte beim Kauf eines Renault ZOE

Wien- Mit einem besonderen Service punktet nun der Renault ZOE: Dazu haben sich Renault uns Smatrics zusammengetan. Ab sofort beommen Käufer eines Renault ZOE eine SMATRICS Ladekarte dazu und ‘tanken’ ein ganzes Jahr lang kostenlos an allen öffentlichen SMATRICS Ladestationen in ganz Österreich.

Die Kooperation soll Elektromobilität noch mehr Schwung geben, meint SMATRICS-Geschäftsführer Michael-Viktor Fischer. ‘Jeder, der sich jetzt zu einem Renault ZOE entschließt, ist mit SMATRICS ein ganzes Jahr lang kostenlos unterwegs. Vom Neusiedlersee bis zum Bodensee und mit Strom aus 100% Wasserkraft.’

Weg mit Vorurteilen gegen Elektromobilität

‘Das Vorurteil der eingeschränkten Mobilität ist endgültig aus Österreich verbannt’, sagt Uwe Hochgeschurtz, Generaldirektor von Renault Österreich. ‘An einer SMATRICS Ladestation mit 22kW AC wird ein Renault ZOE innerhalb von nur etwas über einer Stunde vollständig aufgeladen. Damit gibt es definitiv ein Argument weniger, sich nicht für ein E-Auto zu entscheiden.’

Für Michael-Viktor Fischer von SMATRICS ist die Kooperation mit Renault Österreich richtungsweisend, denn ‘ein E-Auto ist nur dann praktikabel, wenn es volle Mobilität sicherstellt. Im aktuellen Ausbaustadium bieten wir in allen neun Bundesländern ein flächendeckendes Netz mit mindestens einer Ladestation im Umkreis von 60 Km."

Die gemeinsame Aktion von SMATRICS und Renault Österreich, die ab 1. Mai 2014 startet und bis Ende des Jahres läuft, beinhaltet die kostenlose Nutzung der öffentlichen SMATRICS Ladestationen für ein Jahr. Weitere Informationen sind auf den Homepages der Kooperationspartner unter www.smatrics.com bzw. www.renault.at zu finden.


Artikel Online geschalten von: / holler /