© IMC FH Krems/ DI Roman H. Mesicek, Studiengangsleiter für Umwelt- und Nachhaltigkeitsmanagement IMC FH Krems
© IMC FH Krems/ DI Roman H. Mesicek, Studiengangsleiter für Umwelt- und Nachhaltigkeitsmanagement IMC FH Krems

Umwelt- und Nachhaltigkeitsmanagement als Schlüssel zum Unternehmenserfolg

Wirtschaftlich herausfordernde Zeiten brauchen Innovation. Unternehmen, die vorausdenken und neue Konzepte für nachhaltiges Wirtschaften entwickeln, bleiben am Ball.

© IMC FH Krems
© IMC FH Krems
© IMC FH Krems
© IMC FH Krems

Die hierfür richtigen ‘innovativen DenkerInnen’ bildet nun die IMC FH Krems in ihrem neuen Masterstudiengang ‘Umwelt- und Nachhaltigkeitsmanagement’ berufsbegleitend aus. So können Unternehmen nicht nur die speziell ausgebildeten ExpertInnen aus diesem Masterprogramm rekrutieren, sondern auch ihren eigenen MitarbeiterInnen die Möglichkeit bieten, sich neben ihrer Berufstätigkeit fachliches Know-how im Umwelt- und Nachhaltigkeitsmanagement anzueignen. Die Inhalte reichen von umweltethischen Aspekten der Wirtschaft bis hin zu Methoden erfolgreichen Managements.

Mehr unter: www.fh-krems.ac.at
 
Vier Semester – drei Säulen

Der interdisziplinäre Masterstudiengang basiert auf den drei Säulen ‘Ökologie und Nachhaltigkeit’, ‘Umweltmanagement’ sowie ‘Methoden- und Kommunikationskompetenzen’. Das Konzept der Nachhaltigkeit wird dabei als wesentlich für die Entwicklung von Unternehmen und ihre Zukunft gesehen. Darüber hinaus macht nachhaltiges Wirtschaften Unternehmen krisenfester und ist somit ein Schlüssel für den Unternehmenserfolg. ExpertInnen aus Unternehmen und Wissenschaft geben ihr Know-how u. a. in den Bereichen Corporate Social Responsibility (CSR), Umweltrecht, EMAS, Nachhaltigkeitsberichterstattung und Umweltkostenrechnung an die Studierenden weiter.

Beste Karrierechancen

Die steigende Nachfrage in den Bereichen Ökologie und Nachhaltigkeit schafft ausgezeichnete Karrieremöglichkeiten sowohl in Unternehmen, Bildungs- und Forschungseinrichtungen als auch in NGOs unterschiedlicher Größenordnung. Dabei steht den AbsolventInnen nicht nur der österreichische, sondern auch der internationale Markt offen.

Optimale Rahmenbedingungen

‘Die Rahmenbedingungen sind optimal’, resümiert DI Roman H. Mesicek, Studiengangsleiter für Umwelt- und Nachhaltigkeitsmanagement IMC FH Krems. ‘Sowohl Arbeitsmarkt, fachorientierte Ausbildung als auch internationale Lehrende tragen dazu bei, dass die IMC FH Krems ihren AbsolventInnen einen echten Startvorteil für ihre Karriere bieten kann.’ Die Anwesenheitszeiten des berufsbegleitenden Masterstudiengangs sind so organisiert, dass auch Studierende, die außerhalb Österreichs tätig sind bzw. wohnen, diesen absolvieren können.


Das Studium im Überblick

Zugangsvoraussetzungen: Abgeschlossenes Bachelor- bzw. Diplomstudium oder Abschluss eines gleichwertigen Studiums mit Mindestumfang 180 ECTS an einer anerkannten in- oder ausländischen postsekundären Bildungseinrichtung.


Studienbeginn: September
Akademischer Grad: Master of Arts in Business (M.A.)
Anmeldung möglich unter: www.fh-krems.ac.at

Nähere Information: IMC openhouse am 22. März 2014 von 10.00 – 16.00 Uhr



IMC FH Krems – Die internationale Dimension des Studierens

Die IMC FH Krems im Herzen Niederösterreichs gilt mit 100 Partneruniversitäten und Studierenden aus über 50 Ländern der Welt als eine der internationalsten und innovativsten Fachhochschulen Österreichs. Derzeit werden 25 Vollzeit- bzw. berufsbegleitende Studiengänge in den Bereichen Gesundheitswissenschaften, Wirtschaftswissenschaften und Life Sciences angeboten. Die praxisorientierten Studiengänge auf hohem akademischem Niveau können jeweils mit einem Bachelor bzw. Master abgeschlossen werden und bieten den Studierenden beste Voraussetzungen für eine internationale Karriere. Vorlesungssprachen sind Englisch und Deutsch, darüber hinaus werden Berufspraktika, internationale Austauschprogramme und Auslandssemester angeboten. Hohe internationale Anerkennung genießt die IMC FH Krems auch durch die Auszeichnung des International Centre of Excellence in Tourism and Hospitality Education, THE-ICE, sowie die Mitgliedschaft im weltweiten Netzwerk der European Foundation for Management Development, EFMD. Die hohe Qualität der IMC FH Krems wurde durch das Qualitätssiegel der FIBAA bestätigt. www.fh-krems.ac.at 


GastautorIn: Werbung für oekonews.
Artikel Online geschalten von: / holler /