© Motorola
© Motorola

Phonebloks: Vielleicht bald mehr als eine Idee?

Es ist noch nicht lange, da wurde die Idee von "Phonebloks" vorgestellt - damit könnten Smartphones künftig aus wechselbaren und aufrüstbaren Einzelmodulen bestehen.

Kaum vorgestellt, gab es die erste Skepsis: Geht das überhaupt, ist das technisch überhaupt möglich? Nun zeigt sich, das Google und Motorola die clevere Idee aufnehmen: Gemeinsam mit dem Phonebloks-Erfinder soll "Project Ara" entwickelt werden – ein modulares Smartphone, das eine Revolution für den Markt sein könnte.

Die Idee von Dave Hakkens, dem Erfinder des Phonebloks: Statt immer wieder ein komplett neues Smartphone anzuschaffen, sollten einzelne Komponenten in Form von aufsteckbaren Blöcken erworben werden können, ohne ein ganzes Gerät. Damit wären vollkommen individuelle Handys Realität: Z.B. mit einer besseren Kamera für Fotofreaks, oder mehr Speicher für jene, die viel direkt vom Smartphone aus arbeiten.

Das Video zu den Phonebloks, mit dem Dave Hakkens startete:



Phoneblocs


Artikel Online geschalten von: / holler /