© OEKONEWS- Laden des Nissan Leaf in  einer Parkgarage
© OEKONEWS- Laden des Nissan Leaf in einer Parkgarage

Mit dem Elektroauto zum Umweltschutz beitragen

Hohe Bezinpreise sind kein Problem

Mit einem Elektroauto tragen Sie selbst aktiv zum Umweltschutz bei. Zudem sparen Sie auch bei dem Treibstoffkosten- denn mit einem Elektrofahrzeug sind sie bei jedem gefahrenen Kilometer weit günstiger unterwegs als mit fossilen Treibstoffen. Inzwischen gibt es vielerorts die Möglichkeit das Elektroauto an einer Ladestation wieder aufzuladen, wenn der Akku leer ist. Doch natürlich bleiben selbst diese Wagen nicht vollkommen von Reparaturarbeiten verschont und müssen regelmäßig gewartet werden. Dazu gehen Sie am Besten in eine Werkstatt, die auf Elektroautos spezialisiert ist. Manches können Sie vielleicht auch selbst erledigen.

Vorteile von Elektroautos

Das Elektroauto bringt viele Vorteile. Als Nachteil ist derzeit der im Vergleich zum Diesel oder Benziner noch höhere Anschaffungspreis zu sehen. Ein Plus: Ein Elektroauto produziert keinerlei Abgase und ist damit sehr umweltfreundlich. Leider haben viele E-Autos immer noch ein enormes Gewicht und Batterien sind ebenfalls schwer, was sich negativ auf die Reichweite auswirken kann. Derzeit wird jedoch intensiv daran gearbeitet, um dieses Problem in naher Zukunft zu beheben. Für Stadtfahrten ist das Elektroauto schon heute gut geeignet. Denn gerade bei kurzen Strecken kommt ein Verbrennungsmotor nicht effizient zum Einsatz und hat einen höheren Verbrauch. In der Stadt wird mehr gebremst- und beim Elektroauto werden beim Bremsen werden die Batterien aufgeladen. Wenn Sie längere Zeit unterwegs sind sollten sie zuvor die notwendige Reichweite des Elektroautos kontrollieren. Es muss gewährleistet sein, dass auf der Strecke oder am Ziel Lademöglichkeiten vorhanden sind. In größeren Städten ist das in der Zwischenzeit meist kein Problem mehr- es gibt auch schon erste Schnellladestationen, an denen Elektroautos in rund 20 Minuten aufgeladen werden können. In ländlichen Gebieten sollte zuerst überlegt werden, wo es Ladestationen gibt. Aber Abhilfe zu diesem Problem gibt es überall: Das Elektroauto können Sie nicht nur zu Hause in der Garage aufladen, sondern überall, wo es Steckdosen gibt. Wenn für Sie der Umweltschutz im Vordergrund steht, dann sollten Sie sich außerdem einen Stromanbieter suchen, der Ökostrom anbietet, dies ist Strom, der rein aus erneuerbaren Energien und nicht mit Atom- oder Kohlekraftwerken produziert wird. Aus finanzieller Sicht sparen Sie mit dem Elektroauto auf längere Sicht gesehen in jedem Fall. Über die stetig steigenden Benzinpreise brauchen Sie sich mit einem Elektrofahrzeug nicht mehr zu ärgern.

Das Elektroauto warten

Auch ein Elektroauto muss regelmäßig gewartet werden. Einige Dinge können sie selbst erledigen, so zum Beispiel die Bremsscheiben austauschen. Wenn Sie günstige Bremsscheiben hier bestellen, sparen Sie nicht nur beim Kraftstoff, sondern auch bei der Wartung. Oft sind aus dem Internet bestellte Autoersatzteile wesentlich günstiger und stressfreier zu erwerben als auf herkömmliche Art und Weise. Sollte noch einiges mehr an Ihrem Fahrzeug nicht mehr funktionstüchtig sein, oder schon dermassen veraltet, dass man es vorsichtshalber bereits auswechseln sollte, können Sie problemlos noch weitere Kfz Ersatzteile online bei AutoteileDirekt finden. Für größere Schäden sollten Sie den Wagen aber einer kompetenten Werkstatt anvertrauen.

Werbung

INTERNAL NETAUTOR ERROR

Please compile template #100187 !
GastautorIn: Kamychanski für oekonews.
Artikel Online geschalten von: / holler /