© KTM
© KTM

KTM-Freeride- Elektrovariante bald zum Testen?

Bereits längere Zeit ist bekannt, das KTM ein Elektro-Enduro-Motorrad entwickelt- aber wann kommt es? MIT VIDEO!

Das KTM an einem Elektromotorrad aus Österreich bastelt, ist bereits länger bekannt. Doch nun sollte es bald kommen.

Sowohl die Antriebseinheit mit Elektromotor und Leistungselektronik als auch die Batterie sind komplett staub- und wasserdicht ausgeführt. Damit ist die Freeride E für härteste Geländeeinsätze gewappnet. Einen zweiten Akku gibts auf Wunsch ebenfalls, soviel die Ankündigungen des Herstellers. Nennleistung 7,4 kW (10 PS) und Spitzenleistung von t 22 kW (30 PS) , tolles Drehmoment von 43 Newtonmetern, Lithium-Mangan-Akku der nach nur eineinhalb Stunden bereits wieder voll geladen sein soll. Das heißt eine Stunde im Gelände fahren. Unter 10.000 Euro soll es kosten.

Was Neues von KTM, ein leises Endurofahren, dort wo die Leute vom Lärm schon genervt sind. Sinnvoll!

Die ersten Exemplare sind unterwegs, aber leider noch nicht zu kaufen. Grund: Ein Feldversuch mit mehreren hundert Stück für intensive Kundentests bei den Händlern und auf der KTM- Offroad-Strecke. Wenns funktioniert, dann wird man das KTM-E-Motorrad ab 2013 kaufen können, eine reine Cross-Version, nicht für die Straße. Diese Straßenversion soll ein Jahr später kommen. Wir sind gespannt ob der Plan hält.

Video dazu:


Artikel Online geschalten von: / holler /