© oekonews -Vortragende und Gäste aus Politik und erneuerbarer Energieszene
© oekonews -Vortragende und Gäste aus Politik und erneuerbarer Energieszene

10 Jahre Waldviertler Energie-Stammtisch

Energie ist unser Bier, gemeinsam t mit der Brauerei Schrems wird neues Solarstrom-„Beteiligungsmodell“ vorgestellt

© Waldviertler Energie-Stammtisch
© Waldviertler Energie-Stammtisch
© oekonews-Hanfbier
© oekonews-Hanfbier
© oekonews- Neue Solarstromanlage bei der Schuhwerkstatt
© oekonews- Neue Solarstromanlage bei der Schuhwerkstatt
© oekonews- Waldviertler Schuhwerkstatt- Solarthermie & PV
© oekonews- Waldviertler Schuhwerkstatt- Solarthermie & PV

Schrems: Am 7. August 2011 fand der 122. Infoabend des Waldviertler Energie-Stammtisches statt und zwar anlässlich des 10-jährigen Jubiläums in Zusammenarbeit mit der Brauerei Schrems und der Waldviertler Schuhwerkstatt. Knapp 80 Gäste, darunter Bundesräte, Landtagsabgeordnete und andere politische VertreterInnen waren der Einladung gefolgt.

Sozusagen als Vorspann zum Abendprogramm gab es einen Kurzrundgang durch die Brauerei Schrems und die Schuhwerkstatt.

Im Gasthaus Trinkl ging es dann - nach einer süßen Vorspeise vom Meierhof in St. Bernhard - mit Vorträgen von Karl Trojan, einem Bericht der internationalen Gäste aus Deutschland, Russland und Kanada vom Anti-Atom-Vernetzungstreffen in Budweis und einem Abriss zu den ‘Geburtstagskindern’ oekonews (8 Jahre) und Energie-Stammtisch (10 Jahre) weiter.

Die Erzeugergemeinschaft - "Ökoregion Waldviertel" ist ein. Seit 1995 verwendet die Brauerei Schrems ausschließlich "Waldviertler Landkorn" - Braugerste der "EZG-Ökoregion Waldviertel" und liefert damit ein konkretes Beispiel für Regionalität und Nachhaltigkeit.

Mit der präsentierten Solarstrom-Beteiligung setzt die Brauerei einen Schritt in Richtung Klimaschutz und Energieunabhängigkeit. Im Rahmen einer innovativen Finanzierung lädt sie ihre Kundinnen und Kunden ein, am Projekt teilzunehmen. Die Vorbereitungen dazu laufen und der Projektstart ist für den Herbst geplant.

Hauptpreis des schon traditionellen Energiequiz’ war eine Aktie vom größten Wind-Bürgerbeteiligungsunternehmen Österreichs, der WEB Windenergie AG in Pfaffenschlag. Weitere Preise waren z.B. ein Gutschein für ein Wochenende im Passivhaus-Wohndorf Sonnenplatz in Groß Schönau, ein Elektroauto der Firma Solar Kuhn in Warnungs für ein Wochenende sowie eine Aktie der Windkraft Simonsfeld, dem zweitgrößten österreichischen Windkraft-Bürgerbeteiligungsunternehmen. . Insgesamt konnten sich mehr als 20 Gewinner über Preise mit einem Warenwert von fast 2000 Euro freuen.



Verwandte Artikel:


Artikel Online geschalten von: / litschauer /