Christopher Street Day 2007 in Berlin klimaneutral

4 Tonnen CO2 kompensiert: Erster klimaneutraler CSD-Umzug

Berlin- Die Autohaus G. König GmbH, seit 40 Jahren mit Hauptsitz in Berlin-Schöneberg, gewährleistete für den Berliner CSD e.V. die Klimaneutralität des diesjährigen Christopher Street Day. Damit wurde der Betrieb der 80 Trucks, die für den Umzug auf die Streckeunterwegs waren, durch den Sponsor klimaneutral gestellt. Darunter auch der Truck von Autohaus König, der auf Platz 14 fahren wird.
Berechnungsbasis der CO2-Kompensation über vier Tonnen CO2 ist der Benzin- und Dieselverbrauch in Höhe von 1.500 l von 80 Trucks bis zu je 100 km. Thomas Schroeder, Unternehmenskommunikation Renault König, betont ‘In Zeiten des Klimawandels setzen wir ein wichtiges umweltpolitisches Zeichen mit der Klimaneutralstellung des CSD. Der bedeutenden politischen Aussage des CSD fügen wir so eine umweltpolitische Facette hinzu, was dazu führt, dass sich hunderttausende Menschen an dieser friedlichen Demonstration erfreuen – klimaneutral!’
Das Autohaus König hat für alle teilnehmenden Fahrzeuge der Parade einen Klima-Schutzbrief der Climate Company erworben. In diesem Zertifikat - für alle TeilnehmerInnen dokumentiert – wird damit zur Finanzierung eines von den Vereinten Nationen empfohlenen Klimaschutzprojekts in Eritrea beigetragen. Michael Kroehnert, Geschäftsführer Climate Company, zu diesem Projekt ‘Hier werden neue, energieeffizientere Öfen für die Bevölkerung Eritreas erworben. Eine halbe Million Haushalte werden in den nächsten sieben Jahren moderne Öfen erhalten und so 20-50% an Brennstoff einsparen. Eine Hauptquelle der Finanzierung ist dabei die geprüfte Ausgabe von VER-Emissionsminderungszertifikaten.’


Artikel Online geschalten von: / holler /