Wasserkraftstrom für Afghanistan

Voith Siemens Hydro Power Generation erhielt den Rehabilitierungsauftrag für die Wasserkraftwerke Sarobi und Mahipar in Afghanistan

Voith Siemens Hydro Power Generation erhielt den Rehabilitierungsauftrag für die Wasserkraftwerke Sarobi und Mahipar in Afghanistan. Das Auftragsvolumen beträgt 13,4 Mio. €. Der Vertrag wurde am 10. Dezember 2003 in Kabul, Afghanistan offiziell mit dem Kunden Ministry of Water and Power unterschrieben. Finanziert wird die Rehabilitierung aus einem Kredit der deutschen Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW). Ursprünglich waren beide Wasserkraftwerke in den Jahren 1956 und 1966 von Voith und Siemens mit elektro-mechanischer Ausrüstung ausgestattet und in Betrieb genommen worden.

Nach der Inbetriebnahme werden Sarobi und Mahipar eine installierte Gesamtleistung von 77 Megawatt zur Verfügung stellen.

Im Wasserkraftwerk Sarobi werden die zwei existierenden Einheiten komplett modernisiert und die Leistung für jede Maschine erhöht. Voith Siemens Hydro liefert die komplette elektro-mechanische Ausrüstung bestehend aus zwei Francis-Turbinen und zwei Synchrongeneratoren, die dazugehörigen Regler, Erregung, Transformatoren, Automatik- und Schutzsysteme sowie Montage und Überwachung der Inbetriebsetzung. Die Inbetriebnahme der ersten Maschine ist bereits für Juni 2005 geplant.

Im Wasserkraftwerk Mahipar werden zwei der drei existierenden Einheiten teilweise erneuert und repariert. Der Lieferumfang für Voith Siemens Hydro umfasst die dazu erforderlichen Ersatzteile und die elektro-mechanische Ausrüstung sowie deren Montage- und Überwachung der Inbetriebsetzung. Die Inbetriebnahme der ersten Maschine ist für Mai 2005 geplant.


Artikel Online geschalten von: / willfurth /