© Dennis Schroeder - NREL Photographer
© Dennis Schroeder - NREL Photographer

Weniger Fossil = mehr Wirtschaftswachstum

IRENA fordert Politik auf energiezuwenden

In einem neuen Bericht skizziert die UNO-Orgnisation IRENA (International Renewable Energy Agency) unmittelbar mögliche Impulse für die nächsten drei Jahre inklusive Maßnahmen für eine mittelfristige Erholung der Weltwirtschaft bis 2030.
"Jetzt ist es Zeit, in eine bessere Zukunft zu investieren", lautet daher der Apell von IRENA-Generaldirektor Francesco La Camera an die Regierungen aller Nationen.

Eine Erhöhung der öffentlichen und privaten Energieausgaben auf vier Billionen Euro pro Jahr kann der Weltwirtschaft ein Plus von 1,3 % bringen und 19 Millionen neue Jobs bis 2030 schaffen.

Allein Erneuerbare-Energien-Jobs könnten sich somit auf 30 Millionen verdreifachen. Jeder in erneuerbare Energien investitierte Euro würde dreimal mehr Arbeitsplätze schaffen als eine Investition in fossile Brennstoffe, zeigt der IRENA-Bericht.
www.irena.org/newsroom/pressreleases/2020/Jun/IRENA-Puts-Energy-Transformation-at-Heart-of-Sustainable-Recovery-Agenda

Fritz Binder-Krieglstein
www.renewable.at


Artikel Online geschaltet von: / Dr. Fritz Binder-Krieglstein /