© Windkraft Simonsfeld/ Windpark der Windkraft Simonsfeld
© Windkraft Simonsfeld/ Windpark der Windkraft Simonsfeld

2019: Höchster Konzerngewinn der Firmengeschichte für die Windkraft Simonsfeld

Die Windkraft Simonsfeld Gruppe erzielte im Vorjahr bei Stromproduktion, Umsatzerlösen und Konzernjahresüberschuss die höchsten Ergebnisse der Firmengeschichte.

Das Geschäftsjahr 2019 war ein ausgezeichnetes Windjahr. Das spiegelt sich positiv in der Stromproduktion, den Umsatzerlösen und dem Konzernergebnis der Windkraft Simonsfeld Gruppe: Die Stromproduktion wurde im Vergleich zum Vorjahr um 31 % auf 577 Millionen kWh gesteigert. Die Hauptgründe waren ein außergewöhnlich gutes Windjahr und der Vollbetrieb von 13 im Jahr 2018 errichteten neuen Windkraftwerken. Die Umsatzerlöse stiegen 2019 um 22 % auf 42,9 Millionen Euro, dem höchsten Umsatzergebnis der Firmengeschichte. Insgesamt konnte die Windkraft Simonsfeld Gruppe ein Konzernergebnis vor Steuern von 10,3 Millionen Euro und einen Konzernjahresüberschuss von 7,3 Millionen Euro erzielen.

Investitionen: 3,9 Millionen Euro in Kraftwerke und Projekte

Im Geschäftsjahr 2019 investierte die Windkraft Simonsfeld Gruppe 1,5 Millionen Euro in die Fertigstellung der Windparks in Kreuzstetten, Hipples und Dürnkrut. In die aktuellen Windkraftprojekte in Poysdorf und Prinzendorf, die 2021 errichtet werden sollen, wurden rund 1,7 Millionen Euro investiert. Darüber hinaus wurde fast eine dreiviertel Million Euro in die Projektentwicklung von weiteren neuen Kraftwerken investiert.

Aktienpreis stieg im Jahresverlauf um 82 Prozent

Die Windkraft Simonsfeld-Aktie war auch im Vorjahr wieder stark gefragt. Das gehandelte Aktienvolumen übertraf mit 2,7 Millionen Euro deutlich das Niveau der Vorjahre und lag um fast 70 % höher als 2018. Der auf dem firmeneigenen Handelsplatz erzielte Durchschnittspreis für Windkraft Simonsfeld-Aktien stieg von 192 Euro im Jänner 2019 auf 349 Euro im Dezember. Das entspricht einer Steigerung von rund 82 % im Verlauf des vergangenen Jahres.

Über die Windkraft Simonsfeld AG

Die Windkraft Simonsfeld AG betreibt 84 Windkraftwerke in Österreich und zwei in Bulgarien. Im Vorjahr hat das Unternehmen 577,4 Millionen kWh produziert. Diese Menge entspricht dem Verbrauch von rund 144.000 Haushalten. Mehr als 2.000 Personen sind an dem Weinviertler Windstromerzeuger als Aktionär*innen beteiligt. Infos zur Beteiligung unter www.wks-handelsplatz.at

Der aktuelle Geschäftsbericht mit Finanzanhang steht auf www.wksimonsfeld.at unter [Investieren/Geschäftsberichte] zum Download zur Verfügung.



Verwandte Artikel:


Weitere Infos: Windkraft Simonsfeld www.wksimonsfeld.at

Artikel Online geschalten von: / Doris Holler /