© schropferoval - pixabay.com / Photovoltaikanlage am Dach
© schropferoval - pixabay.com / Photovoltaikanlage am Dach

Tulln: Fünf Millionen Euro für Energie von der Sonne

Tulln geht beim Klima- und Umweltschutz mutig voran und investiert in fünf Jahren 5 Mio. in PV-Anlagen

Tulln - Vor kurzem besuchte LH-Stellvertreter Stephan Pernkopf Tulln und Bürgermeister Peter Eisenschenk präsentierte ihm die neuen Klimaziele der Stadt. Bereits im Sommer des Vorjahres hat der Tullner Gemeinderat einstimmig ein umfassendes Klima-Manifest verabschiedet, mit dem Ziel, dass die Stadtverwaltung innerhalb der nächsten fünf Jahre kohlendioxidneutral wird. Tulln geht aber noch einen Schritt weiter: 2045 will die gesamte Stadtgemeinde kohlendioxidneutral sein.

"In Tulln wird nicht nur über Klima- und Umweltschutz geredet, es wird auch aktiv etwas getan. Das sind wirklich ambitionierte Ziele, Tulln geht seit Jahren hier mutig voran", freut sich LH-Stellvertreter Stephan Pernkopf über das Engagement und unterstreicht: "Die blau-gelbe Energiewende funktioniert nur gemeinsam mit den Gemeinden. Wenn wir alle an einem Strang ziehen, dann bleibt Niederösterreich Vorreiter im Klimaschutz und beim Einsatz von erneuerbarer Energie."

Bürgermeister Peter Eisenschenk ist überzeugt, dass man auch weiterhin voran."Wir betreiben die größte gemeindeeigene Photovoltaikanlage. Und in den nächsten fünf Jahren werden wir fünf Millionen Euro in weitere Photovoltaikanlagen investieren. Das bedeutet weiteren sauberen Strom für über 1.600 Haushalte durch die Kraft der Sonne."



Verwandte Artikel:


Artikel Online geschalten von: / holler /